Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
MEISTER oder Artisten am Instrument
So unterschiedlich kann der Zugang sein. Ich hatte vorher zumindest nichts von denen wahrgenommen bis ich damals die Flintstones sah. Und ab da hat diese kreative Supergroup einen Fan mehr.

Ich bin ein Heimkind und äußere mich wegen dieser tüpartigen Diskriminierung nicht.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an UriahHeep für diesen Beitrag:
  • spocintosh
Zitieren
(22.01.2019, 06:26)spocintosh schrieb: Ich hab die zwar damals selber live gesehen, am 20.11.1979, um genau zu sein, aber natürlich kaum noch wirklich detailliert zu nennende Erinnerungen daran ...

Ja, das war ein grandioses Konzert. Ich erinnere mich daran, dass die Band ungewöhnlich pünktlich um 9 Uhr anfing und die Markthalle zu dem Zeitpunkt nicht einmal halb voll war. Ebenso pünktlich war um 10 Uhr nach einer Zugabe Schluss, was aber nicht an der Band lag, sondern daran, daß um 23 Uhr Alexis Korner spielte. Teile des Publikums waren unfasbar erbost darüber und die Ordner hatten alle Hände voll zu tun uns aus der Halle zu bekommen. Die gesamte Band war unfassbar tight und bis auf "Downtown" wurde das gesamte Debut-Album gespielt. Dance This Mess Around sogar zwei Mal. Ich glaube wir haben uns nach dem Konzert noch zwei gerissene Seiten von der Bühne geholt.

Das Debut-Album ist und bleibt eine meiner Top 30 Lieblingsplatten. Nach dem dritten Album verlor ich allerdings das Interesse an der Band. Habe mich aber gefreut, dass sich dann später der große wirtschaftliche Erfolg einstellte.
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an Joshua Tree für diesen Beitrag:
  • Begleitschaden, spocintosh, rotoro, gainsbourg
Zitieren
Theremin - das ist ein kurioses Instrument und sozusagen der erste "Synthesizer", den es gab. 
Es wurde 1920 von einem Russen erfunden und ist das einzige Musikinstrument, das berührungslos gespielt wird.

KATICA ILLÉNYI - Once Upon a Time in the West - Theremin
Ha-Die the Dragonheart
[Bild: 3d-blackwhite-yingyang.gif]



[-] 3 Mitglieder sagen Danke an hadieho für diesen Beitrag:
  • Frunobulax, winix, xs500
Zitieren
(22.01.2019, 11:10)Joshua Tree schrieb: Ich glaube wir haben uns nach dem Konzert noch zwei gerissene Seiten von der Bühne geholt.

Bei mir waren es wohl drei abgeknipexte Saitenenden, die bis heute auf dem Cover des Debütalbums kleben, schön inner Plastikhülle verstaut.
Dieses Album ist übrigens neben ABBA/Arrival eins von Zweien, die ich ein zweites Mal kaufen musste, weil sie so durchgenudelt wurden, dass sie nicht mehr hörbar waren. Das sagt schon Einiges.

[Bild: IMG-8225-Snapseed.jpg]
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • Mosbach, gainsbourg
Zitieren
Was uns auch beeindruckte, war, dass sowohl die blaue Mosrite Ventures mit dem Gaffa um die Ecke als auch das Walkie Talkie, die beide auf dem Innencover abgedruckt waren, wirklich existierten und zum Einsatz kamen. Und die Mosrite vor allem ja auch in genau dem abgebildeten Zustand, also mit vier Saiten und einem entfernten Stimmwirbel.
Und auch das wurde mir erst viiiiel später klar, was Ricky da getrieben hatte...
Wer sich dafür interessiert, kann es hier nachlesen: http://www.mosriteforum.com/forum/viewtopic.php?t=3048
Und noch interessanter wird's hier bei meinen Freunden vom Beklopptenforum: https://www.gearslutz.com/board/so-much-...sound.html

[Bild: IMG-7713.jpg]
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • winix, Frunobulax, gainsbourg, bathtub4ever
Zitieren
Ein paar Tage sollte der Link funzen, hier gibt's die heute nacht restaurierte Tonversion...

https://we.tl/t-4E0H5yrwWq

Zusammen mit der richtig synchronisierten Fassung des Slayer-Repentless Making Of...
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
Zitieren
Ich finde die drei Meister hier kommen ein wenig zu kurz

https://www.youtube.com/watch?v=TXH-AoaaFtg

Man beachte, dass Keith diverse Tasteninstrument quasi auf dem Kopf spielt, was gleichzeitig bedeutet, das die Töne in umgekehrter Reihenfolge laufen (also von hoch nach tief).

Grandioses Konzert in Montreux 1997. Und inzwischen spielen zwei nicht mehr in diesem Universum...
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Vancouverona für diesen Beitrag:
  • xs500, hadieho
Zitieren
Gibt's eigentlich irgendwas, wo Deutschland bzw. die gesamte "westliche Wertegemeinschaft" nicht endgültig hoffnungslos abgehängt ist und die Asiaten nicht einfach alles besser machen ? Aus dem Handgelenk und quasi von Geburt an ?

https://www.youtube.com/watch?v=JephW8DWsAE

Entdecke Band-Maid und als Musiker ist der Rest der Woche erst mal gelaufen. Zunächst musst du einfach alles angucken, was es zu finden gibt - wobei du nach 'nem Drittel erst anfängst zu glauben, dass das wirklich kein Fake ist - und dann sitzt du den Rest der Woche in der Ecke und weinst.

Rammstein ? Scorpions ? Capital Bra ? Hahahahaha...eat this.

https://www.youtube.com/watch?v=uUt_JBMocKM
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
[-] 6 Mitglieder sagen Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • winix, Caspar67, triple-d, Frunobulax, HifiChiller, Ralph
Zitieren
Das ist interessant - Heute morgen habe ich mir beim frühstücken deine beiden Youtube Videos reingezogen und für geil befunden.
Heute Nacht sitze ich vorm Laptop und suche nach einem Stück von Bass -Altmeister Abraham Laboriel und was finde ich ?

Das hier :






Einfach nur geil !!! Vor allem der Mix mit dem klassischen japanischen Seiteninstrument.

Shamisen goes Funk  Thumbsup
>> Kommunikation ist nicht was der Eine sagt, sondern was der Andere versteht <<
[-] 5 Mitglieder sagen Danke an HifiChiller für diesen Beitrag:
  • spocintosh, Quiekser, Ralph, Morten, Ivo
Zitieren
Abe ? Look no further...

https://www.youtube.com/watch?v=gBOSHqsu0Do

Und da schließt sich auch gleich der Kreis zu der vor ein paar Tagen belobhudelten Sony 3348, deren externe Metereinheit zuweilen durchs Bild huscht.
Und zudem sind es auch beide Abes, aber das ist bestimmt auch ok...
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • HifiChiller
Zitieren
Naja, der kann es schon noch.

hier zählt ja nicht nur die Virtuosität sondern auch der Groove. Und den haben die Senioren im folgenden Video definitiv.
man beachte auch die Keyboarderin (Frau des ebenfalls mitwirkenden Pee Wee Ellis)


>> Kommunikation ist nicht was der Eine sagt, sondern was der Andere versteht <<
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an HifiChiller für diesen Beitrag:
  • spocintosh, Morten
Zitieren
Für mich war er ein wirklicher Meister.

Rush - Neil Peart Drum Solo - The Rhythm Method - Test For Echo Tour - Live in Toronto 1997

[-] 4 Mitglieder sagen Danke an hadieho für diesen Beitrag:
  • spocintosh, Ronson Hax, Ralph, oldsansui
Zitieren
Hiromi Uehara







wobei ihr Lehrer auch ihr Jazzverständnis förderte.
Als Zwölfjährige trat sie das erste Mal mit Orchester auf.
Mit 14 Jahren spielte sie mit der Tschechischen Philharmonie.



Mit 17 traf sie auf Chick Corea und spielte mit ihm eine Improvisation für zwei Klaviere ein.
[Bild: logohev2u4jv7.jpg] [Bild: ls2x8jno.jpg]
Wenn Millionen von Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es dennoch eine Dummheit. Floet
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an HaiEnd Verweigerer für diesen Beitrag:
  • spocintosh, Tom, Ralph
Zitieren
Ja, sehr gut, meine toten Links aus 2013 mal zu erneuern, danke. Die kann man ja wirklich nich oft genug erwähnen.
Simon Phillips und Chick Corea waren richtig, das erste weiß ich nich mehr. Vermutlich aber 'n Solo, mutmaßlich Place To Be.
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
Zitieren
Wie sagte doch Otto Waalkes dereinst bereits?

"Manchmal spielte er Bass - und manchmal besser..."

Ich kenne Billy Sheehans Namen und Reputation seit seinem Mitwirken an David Lee Roths ersten Soloalben, aber so etwas habe ich noch nicht gesehen:

https://www.youtube.com/watch?v=osPgcTFJOP0
 Pult ist Kult - und Tool ist cool...  Headbang
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Ivo für diesen Beitrag:
  • Ralph, oldsansui
Zitieren
[Bild: te-5.png]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an winix für diesen Beitrag:
  • oldsansui
Zitieren
Weil die bucket list angesichts des Milgram Experiments da draußen vermutlich nicht mehr ganz abgearbeitet werden kann...
Es gibt bis heute keine einzige Coverversion, kein einziges Bass Cover, keine Karaokenummer, keine Transkription von Rutger Gunnarssons Meisterwerk und ich hatte es immer vor, die Basslinie wenigstens EINMAL zweifelsfrei zu hören.

Hab ich heute gemacht. Und nun können sie anfangen zu üben, damit es iiiiirgendwann vielleicht endlich jemand auch wirklich mal richtig spielt.

https://www.youtube.com/watch?v=T55oIzuZuPE

Und wenn man schon mal dabei ist, kann man auch gleich den anderen Kracher noch auseinander nehmen.

https://www.youtube.com/watch?v=iyLuxp2xF80
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
[-] 6 Mitglieder sagen Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • Frunobulax, oldsansui, bathtub4ever, hadieho, setzi, Baruse
Zitieren
Interessant Thumbsup

Rutger war einer von uns - ein Sony Vintage Freund Freunde 

https://www.youtube.com/watch?v=apN_cX4plvg
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an oldsansui für diesen Beitrag:
  • Frunobulax, hadieho
Zitieren
Irgendwie ist dieser Thread bisher an mir vorbei gegangen. 
Ich muss auch sagen, dass mich dir Virtuosität eines Musikers nie interessiert hat... entweder Musik packt mich oder eben nicht. 
Aber ab und zu fällt mir ein Instrumentalist dann doch auf, sei es durch "boahh Alter, was macht er da" oder durch "hach... schön". 

Letzteres geschah im besonderen Maße beim Bass von Cakes Coverversion von "I Will Survive", was da der Bass der Looser-Grundstimmung des Gesangs an Fröhlichkeit entgegensetzt... ausgerechnet der Bass... das zaubert mir immer wieder ein Lächeln auf die Lippen. 

Eine andere Kategorie von Musikern vor denen ich meinen Hut ziehe sind "Gamechanger". Zumindest solche, die ich dafür halte. Und als großer Fan der Beach Boys möchte ich hier vor allem Dick Dale nennen. 



"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an Bastelwut für diesen Beitrag:
  • Mosbach, setzi, gainsbourg
Zitieren
[Bild: te-5.png]
Zitieren
HimmelArschundZwirn, was für eine Stimme (celeste)

Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Tongue Die geilsten Soli.......egal, welches Instrument Stormbringer667 90 28.554 14.10.2016, 21:19
Letzter Beitrag: rascas



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste