Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Neumodisches Zeug > DAC
#1
Hi

mir wurde dies Ding wärmstens ans Herz gelegt (allerdings seh ich momentan keinen echten Bedarf, da ich nur ne Analoge Quelle am PC hängen hab, und ich den Effekt den es eventuell hinter meinem CD-Player haben könnte in der Hauptanlage nicht recht einschätzen kann).

Ist das was Ordentliches, mal davon abgesehen, dass Ich es vermutlich durchaus nicht brauche?

Helge
Gruß, Helge

[Bild: record_finger_small.gif]
Zitieren
#2
Helge...
gehts etwas präziser vielleicht? DAC's (Digital-Analog-Converter) als stand-alone gibs inzwischen Dutzende wenn nicht Hunderte am Markt...Floet redest du von dieser Preisklasse...http://www.ebay.de/itm/PS-Audio-PerfectWave-DAC-Reference-DA-Wandler-/280961509990?pt=DE_Elektronik_Computer_TV_Video_Elektronik_Verst%C3%A4rker&hash=item416a9c6a66
oder doch eher von sowas hier...?
http://www.ebay.de/itm/Pro-Ject-DAC-Box-...53ec6d23a8

Martin
Zimmerlautstärke ist...wenn ich die Musik in allen Zimmern gut hören kann Oldie
Zitieren
#3
Ich glaube, es geht Ihm um grundlegende Einsatz Möglichkeit von dacs, nicht um spezielle Geräte/Preisklassen.Drinks
Zitieren
#4
Da muss ich Martin zustimmen.. Thumbsup Thumbsup

Was wurde dir ans Herz gelegt??

Ich hatte schon einige D/A Wandler und hab immernoch meine "Bombe", sprich ich nutze den internen D/A Wandler meines Rechners nicht. Wenn du was haben willst mit nem guten Preis / Leistungsverhaeltnis wuerde ich mal den V-DAC in Betracht ziehen. Da langt auch die 1. Version.


Zitieren
#5
(18.12.2012, 09:54)JW1961 schrieb: Ich glaube, es geht Ihm um grundlegende Einsatz Möglichkeit von dacs, nicht um spezielle Geräte/Preisklassen.Drinks


Naja, grundsaetzlich wandelt er digitale signale in analoge. Das macht sicherlich auch ein CD Player mit eingebauten DAC, nur ist im Allgemeinen ein externer DAC besser. Das ist jedoch Ansichtssache.. und ein beliebtes Streitthema Raucher Raucher


Zitieren
#6
(18.12.2012, 09:56)monoethylene schrieb: nur ist im Allgemeinen ein externer DAC besser.
Will uns zumindest die Industrie/Hifi Journalie seit ein paar Jahren so schmackhaft machen.
Gesendet von meinem C64 mit Tapatalk

Red Hot and Blue
Zitieren
#7
(18.12.2012, 09:56)monoethylene schrieb:
(18.12.2012, 09:54)JW1961 schrieb: Ich glaube, es geht Ihm um grundlegende Einsatz Möglichkeit von dacs, nicht um spezielle Geräte/Preisklassen.Drinks


Naja, grundsaetzlich wandelt er digitale signale in analoge. Das macht sicherlich auch ein CD Player mit eingebauten DAC, nur ist im Allgemeinen ein externer DAC besser. Das ist jedoch Ansichtssache.. und ein beliebtes Streitthema Raucher Raucher


Zitieren
#8
Ein überflüssiges Gerät mehr. In den allermeisten Geräten sind bereits DACs in ausreichend guter Qualität eingebaut. Die Dinger sind sowieso seit mindestens 10 Jahren völlig ausentwickelt.
Zitieren
#9
Ich nehm ne externe Soundkarte als DAC sofern nötig und die Jungs von EMU verstehen ihr Handwerk IMHO sehr gut:

http://www.thomann.de/de/emu_0404_usb.htm

uraltes Foto von mir:
[Bild: soundkarte200vs.jpg]

Mal abgesehen von allen mir wichtigen Ein- und Ausgängen (u.a. symmetrisch angeschlossen am VV) nehme ich mit ihr meine Messungen vor - ich bin sehr zufrieden.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an hal-9.000 für diesen Beitrag:
  • New-Wave
Zitieren
#10
Ciao Zäme

Ich habe einen DAC an meinem Sonos ZP90. Der Sonos hat einen grauenhaften DAC eingebaut.

Gruss aus der Schweiz

Marcus
Zitieren
#11
Ich werde demnächst wieder einen Yamaha ddp 2 einsetzen.
Denn den PC per Klinke an der Anlage bringt mir immer nur ein Brummen Flenne
Zitieren
#12
Mein DAC

[Bild: dc300-16g2d.jpg]
Übersichtlich

[Bild: dc300-2vfg0.jpg]
8 Digitaleingänge, 4 Digitalausgänge, Erweiterbar

[Bild: klappeoffena8yh.jpg]
Genügend Knöpfe

[Bild: rc-199jpa.jpg]
Umfassend Fernbedienbar
Ein Leben ohne Accuphase ist möglich... aber sinnlos! Oldie アキュフェーズ株式会社 Music2
[-] 8 Mitglieder sagen Danke an Das.Froeschle für diesen Beitrag:
  • monoethylene, Mani, duffbierhomer, New-Wave, oldsansui, proso, triple-d, Campa
Zitieren
#13
Klotzen statt kleckern, wa LOL
Zitieren
#14
Man muß die gesammte Bandbreite hier dokumentieren Floet
Ein Leben ohne Accuphase ist möglich... aber sinnlos! Oldie アキュフェーズ株式会社 Music2
Zitieren
#15
Ich wusste es, der Accu musste kommen, war nur eine Frage der Zeit.
Damit ist der Fred erstmal am Ende, zumindest in Sachen wer hat den längsten und dicksten LOL DAC

Hier liegt klar der Frosch mit einem amtlichen DAC vorn.
Drinks
Gruss Rainer
Vintage HIFI HD Photos
Zitieren
#16
stopp ! da geht noch was anderes Wertiges:

[Bild: KA37U.jpg]
[Bild: rbfCu.jpg]

da das Teil mal 10000.- DM gekostet hatte und auch mit 20 Kg solidest verbaut ist, wird es sicher Gnade bei den Gourmets finden Floet
[-] 7 Mitglieder sagen Danke an der Werner für diesen Beitrag:
  • oldsansui, Das.Froeschle, monoethylene, proso, 0300_infanterie, triple-d, Campa
Zitieren
#17
Bei den HighEnd Gourmets sicher Floet
Ich persönlich halte einen 20kg DAC für Unsinn in Vollkommenheit - meine Meinung.
Wenn jemand allerdings seine Sammlung damit komplettieren möchte, so respektiere ich das.
Zitieren
#18
Werner wieder Flenne
Dich hatte ich nicht auf der Rechnung.
Drinks
Gruss Rainer
Vintage HIFI HD Photos
Zitieren
#19
Eine Menge der großen Hersteller - wie wir wissen - hatten DACs im Angebot. Teilsweise mehr oder weniger erschwinglich.

Auch wenn der Sinn eher zweifelhaft ist, lösen bei mir einige Geräte trotzdem den "Habenwillfaktor" aus. Das sind bei mir Sony DAS-702/703ES, DAS-R1/R1a und Victor XP-DA999/1000.

Aktuell nutze ich als DAC einen Sony DTC-59ES. Dieser soll aber in der nächsten Zeit durch eine Denon DAP-2500 oder DAP-5500 abgelöst werden.

Grüße aus Berlin.
Olli
Viel zu viele fröhliche Menschen hier. Geht Euch mal wiegen!
Zitieren
#20
Die Denon DAPs finde ich allesamt echt gut !
Sowas steht irgendwann auch noch an Thumbsup
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Kimi für diesen Beitrag:
  • duffbierhomer
Zitieren
#21
So nen DAC hat keiner LOL LOL LOL

[Bild: img_7838tuuub.jpg]

[Bild: img_7839x0uwx.jpg]


[-] 3 Mitglieder sagen Danke an monoethylene für diesen Beitrag:
  • duffbierhomer, JayKuDo, Deubi
Zitieren
#22
(21.12.2012, 18:07)monoethylene schrieb: So nen DAC hat keiner LOL LOL LOL

Ich gebe zu meiner erster Gedanke war nicht unbedingt ein DAC... Sieht eher aus wie nee Rohrbombe. Denker

Vom Design her würde ich das in diesem Thread auf dem Spitzenplatz einordnen. LOL

Ein paar technische Details wären ganz interessant.

Grüße aus Berlin.
Olli
Viel zu viele fröhliche Menschen hier. Geht Euch mal wiegen!
Zitieren
#23
Das is schwierig, weil Gilbert von Blue Circle Audio gibt sowas nich preis. Technisch isses ein BC509, aber ich wollt ja ein anderes Gehaeuse, weil ich auch schon den Thingee habe LOL LOL LOL


Zitieren
#24
Upps, da bin ich doch fälschlicherweise von einer DIY Lösung ausgegangen. Grund war das Silikon in welches scheinbar die Elektronik der rechten Rohrbombe eingegossen ist. Das wird so kommerziell angeboten?! Hab mir kurz die Preise angeschaut und dachte so bei mir, dass es sich wohl um Spezialaudiosilikon handeln muß, welches bei Vollmond von grünäugigen Jungfrauen geschöpft wurde... Floet

Nein, das Design ist einzigartig und Du wirst Dir das Teil nicht ohne Grund gekauft haben. Die Geschmäcker sind zum Glück verschieden. Bin weiterhin neugierig was da so drin verbaut wurde. Das mit den technischen Details verhält sich wohl so ähnlich wie damals die PS Angaben bei Rolls-Royce: "für alle Situationen ausreichend".

Drinks
Viel zu viele fröhliche Menschen hier. Geht Euch mal wiegen!
Zitieren
#25
Lol1 Lol1
Traue niemals jemandem, der behauptet, sein Volk zu lieben Kaffee

Die Sonne scheint immer©
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Star Neumodisches Geraffel gesucht samwave 17 979 20.03.2018, 20:54
Letzter Beitrag: klickerl
  Neumodisches Zeug-2, DAB+ jagcat 22 5.225 21.12.2012, 20:50
Letzter Beitrag: New-Wave



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste