Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
End-Transistoren geschrottet
#51
Suppi Info, Thumbsup
Danke Peter Drinks
lG Walter

Suche:

Kofferradio LOEWE Opta LORD 92 368 und 92 369 (Vorgänger vom T70)
Zitieren
#52
Leider komme ich nicht weiter mit dem Kenny...Vielleicht hat jemand von euch die rettende Idee? Thumbsup

Grundsätzlich läuft die Kiste, aber die Stromversorgung scheint einen Weg zu haben, und zwar für die Spannungen +30-30/+15-15. Einfach zu testen, wenn ich an einen der Anschlüsse 15, 16, 17 oder 18 ein kleines Lämpchen anschliesse, dann fällt die Spannung sofort in den Keller. Das Lämpchen hat max. 300 mA.

[Bild: 7500.jpg]

Die +-50V sind aber da (13+13), fallen auch nicht zusammen.

Wo kann ich ansetzen? Sämtliche Transis/kondensatoren habe ich mit dem Multimeter ohne verdächtigen Befund geprüft.

Viele Grüsse
Richard
Zitieren
#53
..irgendwie habe ich den Faden verloren..

Spannungen an den Messpunkten sind in der Norm? (einige Volt nach oben/unten sind normal)

Was für ein Lämpchen hast du da eigentlich?
mfg, Francisco..

..if u get stuck in other people nonsense: repeat this few words: not my circus, not my monkeys..
Zitieren
#54
Ist das ein Teil vom Tone Board??

Hast du mal alle spannungen an den Transistoren gemessen?? Und was bedeuten die Zahlen in Klammern??


Zitieren
#55
..Philipp, die Zahlen in den Klammern sind Werte, die für den KR-7750 gelten..

AtRichard: welchen Ersatz hast du für die geschr...Endstufen-Transistoren eingelötet?
mfg, Francisco..

..if u get stuck in other people nonsense: repeat this few words: not my circus, not my monkeys..
Zitieren
#56
(30.12.2012, 00:32)fmmech_24 schrieb: ..irgendwie habe ich den Faden verloren..

Spannungen an den Messpunkten sind in der Norm? (einige Volt nach oben/unten sind normal)

Was für ein Lämpchen hast du da eigentlich?

Das mit dem Faden geht mir auch so...

Die Spannungen an den Messpunkten habe ich noch nicht separat geprüft, kann ich aber machen.

Ist ein normales Glühlämpchen welches ich nur zum Testen als Verbraucher angeschlossen habe.

(30.12.2012, 00:41)fmmech_24 schrieb: ..Philipp, die Zahlen in den Klammern sind Werte, die für den KR-7750 gelten..

AtRichard: welchen Ersatz hast du für die geschr...Endstufen-Transistoren eingelötet?


Genau, die Zahlen sind Anschlusspins des Schaltplans.

Die Endstufe ist noch nicht angeschlossen, nur die Treiber, das sind 2sc2344 und 2sa1011.
Zitieren
#57
..also ansetzen kannst du:

Einbau der End-Transistoren & abgleich.

Solltest du immer noch einen zugang zu einem Oszi haben:

Wie schon gesagt, 1kHz einspeisen & kontrollieren.
mfg, Francisco..

..if u get stuck in other people nonsense: repeat this few words: not my circus, not my monkeys..
Zitieren
#58
So, habe etwas mit dem Oszi gewercht, aber nix Verdächtiges erkennen können, die Sinuskurven sehen alle sauber aus..und klingen auch so.

Aber einige der Messpunkt-Werte sind völlig daneben....vielleicht führt das auf die richtige Spur?

Grundsärtlich sind sämtliche Werte etwas zu tief, stimmen aber mehr oder weniger im Verhältnis zueinander, nachfolgende sind aber ziemlich daneben:

Q20 ist: 4.5/38.4/13
Q20 soll: 14.7/40.7/14

Q21 ist: 4.4/38.2/4.7
Q21 soll: 14.7/40.7/15.2

Q22 ist: 5/4.7/5.1
Q22 soll: 5.7/15.2/5.2

Q19 ist: 0/5/-3.6
Q19 soll: 0/5.2/14.2

Q25 ist: 0/-27.3/-0.5
Q25 soll: 0/-29.2/-5

Sobald mal die Lautstärke etwas aufdreht spricht auch das Relais an. Die Spannungen, vor allem im Plus-Bereich brechen dann von 30V auf unter 15V zusammen, von 14V auf unter 7V.

Allen einen schönen Sonntag wünscht
Richard
Zitieren
#59
Und die Transistoren hast du schon alle gemessen mitm Diodentester?? Im ausgebauten Zustand?

Und wie ich sehe, geht doch Emitter Q21 auf Basis Q20. Die Emitterspannung von Q20 ist 14Soll, Basisspannung 4.5Ist und Kollektorspannung ist 40V oder?

Und laut schematic ist doch die Emitterspannung von Q21 4.7V oder verlese ich mich?? Dann wuerde das ja passen mit der Basisspannung von Q20..


Zitieren
#60
JA alle gemessen mit Diodentester, aber nicht komplett alle ausgebaut. Kann ich aber auch noch machen.

Der Plan ist leider teilweise schlecht lesbar, aber so wie ich das entziffern kann ist die E-Spannung bei Q21 14.7V....?
Zitieren
#61
Jo, seh ich nu auch..Ja, ich wuerde die mal ausloeten und gscheit messen. Was noch verwunderlicher ist, ist die Tatsache, dass die Kollektorspannung von Q22 gleich der Basisspannung von Q21 sein sollte? Und da passt ja schon was garnicht..


Zitieren
#62
So, alle Transis noch mal geprüft, alle ok...aber:

Ich habe nun mal beide Endstufen montiert, Relais kommt nicht mehr, und jetzt bricht auch die +-50 Stromversorgung zusammen auf gegen +-30 Volt. Wenn ich wieder eine Endstufe abkopple klickt es wieder.
Also wird der Fehler doch weiter vorne sein, ev. der Gleichrichter, Kondensatoren oder gar der Trafo? Ich habe an der 220V-Zuleitung noch eine Glühlampe zwischengeschaltet, und die brennt merklich heller wenn die Spannung zusammen fällt, also zieht das Teil dann richtig Strom.

..beinahe noch vergessen: Die Wechselspannung vom Trafo bricht von 36V ebenfalls zusammen auf unter 30V.
Zitieren
#63
(30.12.2012, 19:43)Gorchel schrieb: .. Ich habe an der 220V-Zuleitung noch eine Glühlampe zwischengeschaltet, und die brennt merklich heller wenn die Spannung zusammen fällt, also zieht das Teil dann richtig Strom.

Aber nicht etwa in Reihe - oder ? Da muss der Saft ja zusammenbrechen Oldie

Ich würde mal empfehlen, alle Leuchtmittel, die nicht rein gehören, zu entfernen und dann nochmal messen und nicht leuchten lassen. Denker
Zitieren
#64
Hast du mal die Endstufen (Also) untereinander getauscht und angeschlossen, also einzeln jeweils und die Spannungen angeguckt? Ansonsten hilft nur noch schoen gemuetlich alle Spannungen zu pruefen ab Trafo..naja wuerd ich machen..

PS: Was meinst genau mit Endstufe? Ist da die Vorverstaerkerkarte mit inbegriffen??


Zitieren
#65
(30.12.2012, 19:49)Lippi schrieb: Aber nicht etwa in Reihe - oder ? Da muss der Saft ja zusammenbrechen Oldie

Ich würde mal empfehlen, alle Leuchtmittel, die nicht rein gehören, zu entfernen und dann nochmal messen und nicht leuchten lassen. Denker

Das ist nur eine Vorsichtsmassnahme..habe leider keinen regelbaren Trenntrafo oder so, aber immerhin sehe ich so das was nicht stimmt, wenn die Lampe heller glüht. Saft kommt genug an.. Thumbsup




(30.12.2012, 19:59)monoethylene schrieb: Hast du mal die Endstufen (Also) untereinander getauscht und angeschlossen, also einzeln jeweils und die Spannungen angeguckt? Ansonsten hilft nur noch schoen gemuetlich alle Spannungen zu pruefen ab Trafo..naja wuerd ich machen..

PS: Was meinst genau mit Endstufe? Ist da die Vorverstaerkerkarte mit inbegriffen??

Ja, die habe ich ausgetauscht, hat keinen Einfluss.

Die 4 Endtransis kann man via Stecker abkoppeln.

Ich habe noch nen Gleichrichter gefunden in der Grabbelkiste. Ich wechsel das Teil mal aus, kostet ja nix. Floet
Zitieren
#66
(30.12.2012, 19:49)Lippi schrieb:
(30.12.2012, 19:43)Gorchel schrieb: .. Ich habe an der 220V-Zuleitung noch eine Glühlampe zwischengeschaltet, und die brennt merklich heller wenn die Spannung zusammen fällt, also zieht das Teil dann richtig Strom.

Aber nicht etwa in Reihe - oder ? Da muss der Saft ja zusammenbrechen Oldie

Ich würde mal empfehlen, alle Leuchtmittel, die nicht rein gehören, zu entfernen und dann nochmal messen und nicht leuchten lassen. Denker

Ach man...Schande über mich...kann man so doof sein? Dash1

Du hattest natürlich recht...Lampe weg, Kiste läuft... ThumbsupThumbsupThumbsupDance3
Zitieren
#67
Das freut mich Drinks Thumbsup
Zitieren
#68
Denker
Leider zu früh gefreut...nach 10 Minuten ist die Spannung wieder zusammen gefallen. Nicht so krass wie vorher, aber doch viel zu tief. Irgendwas ist doch noch faul....Flenne
Zitieren
#69
.. und nix wird zu warm ? Denker
Zitieren
#70
Doch...die Vorwiderstände R99-R103 (siehe oben) werden (zu) heiss. Kann mir nicht vorstellen, dass dies normal ist.
Als die Kiste lief, blieben auch die Treiber und die Endstufe kühl. Dann, als die Spannung wieder fiel wurde auch die Endstufe warm, Offset welcher vorher einstellen lies sprang auf über 200 mV und lässt sich nun auch nicht mehr einstellen....
Zitieren
#71
so...letzte myteriöse Neuigkeiten für heute:

Wenn man die enstsprechende Glühlampe für die Eingangswahl, also z. B. FM oder AUX ENTFERNT läuft das Teil, wird auch nicht warm (ausser die erwähnten Vorwiderstände). Sobald man das Lämpchen in die Fassung drückt und dieses dann aufleuchtet, bricht wieder mal die Spannung ins Bodenlose, das Relais spricht dann meist an und die Kiste bleibt stumm. Sobald man das Lämpchen wieder rauszieht alles ok....sehr interessant....Jester

gute Nacht.....
Zitieren
#72
Der Kreis schließt sich Thumbsup (sollte zumindest)
Traue niemals jemandem, der behauptet, sein Volk zu lieben Kaffee

Die Sonne scheint immer©
Zitieren
#73
Sind das die Originallaempchen?


Zitieren
#74
Ja sind die Original-Lämpchen. Die Werte habe ich bisher noch nicht gefunden. Die Dinger glimmen mehr als das sie leuchten..
Zitieren
#75
So wie es ausschaut sind es 8V 50mA Laempchen. Gucke mal, ob alle Original sind und alle funtionieren und miss mal die Spannungen ggü dem Gehaeuse bzw. check mal von wo die Spannung kommt und miss dort, was ankommt..


Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Austausch Transistoren Oldtimer-Radio Bastian 12 661 13.11.2018, 20:49
Letzter Beitrag: timundstruppi
  heybrook tt2 - motor geschrottet? boris 43 2.525 06.11.2018, 22:57
Letzter Beitrag: Lebowski74
  Accuphase P300X geschrottet Rüssel 261 16.428 09.04.2018, 19:09
Letzter Beitrag: Rüssel
  Transistoren beim The Fischer 505 hiphoray 32 2.467 17.02.2018, 18:02
Letzter Beitrag: hiphoray
  SJE 3050 SJE 3051 Transistoren ??? Kirksaeter RTX 6000 Prof Der Karsten 76 4.168 26.12.2017, 22:47
Letzter Beitrag: OFF-Chili-Sauce
  Transistoren matchen lukas 4 903 20.10.2017, 19:39
Letzter Beitrag: scope



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste