Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
good-old-hifi Januar 2013
#26
Der Kassettenrecorder-Motor veruracht so gut wie keine Vibrationen und ist zudem noch in drei Gummilagern aufgehängt - da besteht also kein Anlass zur Sorge!

Drinks
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • Ivo
Zitieren
#27
Ist ja auch ein feiner Matsushita-Motor!LOL
Zitieren
#28
Lennart und ich sind dabei alle Rückstände aufzuarbeiten, daher hatten wir keine Zeit Reparaturberichte einzustellen. Hier ist noch ein Yamaha CT-1010, der einem Forumsmitglied gehört (Hannes = rx777) und deshalb trotz allem vorgestellt wird. Wozu ist man schließlich im Forum vertreten?

Der CT-1010 ist ein wundervoller Tuner, der empfangsmäßig kein bißchen hinter seinen hochgelobten Brüdern CT-7000 und T-1 oder T-2 nachsteht, sondern locker mit Ihnen gleich zieht. Dies verbüfft umso mehr, als hier nicht ein ganz so hoher Aufwand betrieben wurde - aber vom Klang und Empfang her, ist ein wirklicher Spitzentuner gelungen, der noch dazu durch sein Echtholzgehäuse eine ganz anderen Charme besitzt. Dazu kommt die vornehm zurückhaltende Gestaltung der Front in mattsilber mit dem auffälligen Knebelknopf. Mehr Tuner braucht kein Mensch!

Der CT-1010 von Hannes hatte keine Defekte, sieht man von gewissen Alterswehwehchen einmal ab. Leider war der Tuner aber eine absolute Nikotinleiche - denn er war von einer gefühlten zentimeterdicken braunen Schicht überzogen, die müsam heruntergeschrubbt werden musste. Auch innen sah es nicht bsonders sauber aus.

[Bild: YAMAHA_CT_1010_01_32312_L_bbecke.jpg]

Der Drehko vor der Reinigung - bitte besonders auf die Messingachse in der Mitte achten.

[Bild: YAMAHA_CT_1010_03_32312_L_bbecke.jpg]

So schaut der Drehko (= Dreh-Kondensator), der fünf FM-Gänge vorweisen kann, nachher aus. Natürlich wurde auch alles neu abgeglichen.

[Bild: YAMAHA_CT_1010_04_32312_L_bbecke.jpg]

[Bild: YAMAHA_CT_1010_05_32312_L_bbecke.jpg]

Auch die Bodenplatte und das Abschirmblech glänzen wieder wie neu.

[Bild: YAMAHA_CT_1010_02_32312_L_bbecke.jpg]

Will man es richtig sauber haben, muss die Frontplatte herunter, denn die Glasscheibe will auch von innen gereinigt werden, ebenso wie die Skala und der Zeiger.

[Bild: YAMAHA_CT_1010_06_32312_L_bbecke.jpg]

Hier ist schon wieder alles zusammengebaut, alles Nikotin ist entfernt.

[Bild: YAMAHA_CT_1010_07_32312_L_bbecke.jpg]

Dieses Yamaha-Design war so gut gelungen, dass die aktuellen Modelle sich wieder genau an diesem Design orientieren!

[Bild: YAMAHA_CT_1010_08_32312_L_bbecke.jpg]

Die Lampe im Zeiger wurde durch eine hellere, aber sehr langlebige Lampe ersetzt. (JKL-Lamps, USA)

[Bild: YAMAHA_CT_1010_09_32312_L_bbecke.jpg]

Auch hier wieder alles blitzeblank.

Hannes - Du hast da einen sehr schönen und technisch richtig guten Tuner! Behalt den bloß!

Drinks
[-] 29 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • New-Wave, yfdekock, putzteufelms, 0300_infanterie, E-Schrotti, Old-blau, Tom, Mani, Rainer F, Faramir, Ralph, Dirk, charlymu, onkyo, triple-d, wessi-ossi, Dioptrion, stony, nice2hear, Frank182, Nico, iwrockford, doublesix, Mo888, expingo, alex71, Antonius, ameise, HiFi1991
Zitieren
#29
Thumbsup ganz schöner Kawenzmann!
Dean Martin: "MAN(N) IST ERST DANN RICHTIG BETRUNKEN, WENN MAN(N) NICHT MEHR AM BODEN LIEGEN KANN, OHNE SICH FESTZUHALTEN."
Zitieren
#30
Sehr schick diese Yamaha's. Dazu noch einen CA 2010 oder CA 1010 - ist m.E. eine totschicke Kombi.

Ich bin wahrscheinlich wieder nicht der Einzige der das denkt - so selten und teuer dieses Geraffel angeboten wird. Flenne

Gratulation an den Besitzer und an Armin für die Reinigungskünste Thumbsup

P.S.: Vergesst bei aller Arbeit nur nicht das Drinks

Christian
Man muss nicht verrückt sein um hier zu arbeiten
Jester
aber es hilft ungemein
Zitieren
#31
Yepp, und der Zustand ist ja scheints fantastisch Thumbsup . Danke für´s Zeigen Drinks
Net ufrescha. Bringt eh nix Kaffee

Die Sonne scheint immer©
Zitieren
#32
Fünffach-DrehKo ist ne Hausnummer Thumbsup
Feines Gerät und feiner Bericht - wie immer Thumbsup
Zitieren
#33
(18.01.2013, 18:22)Armin777 schrieb: Hannes - Du hast da einen sehr schönen und technisch richtig guten Tuner! Behalt den bloß!
Drinks

Garantiert! Danke Hi für die schnelle Rundum - Sorglos - Restaurierung! Bin schon sehr gespannt auf das Wiedersehen und -hören!
Zitieren
#34
(18.01.2013, 18:22)Armin777 schrieb: Leider war der Tuner aber eine absolute Nikotinleiche - denn er war von einer gefühlten zentimeterdicken braunen Schicht überzogen, die müsam heruntergeschrubbt werden musste. Auch innen sah es nicht bsonders sauber aus.

Ach ja, ganz vergessen - ich hab den nicht so zugerichtet, seit 24 Jahren Nichtraucher... RaucherRaucherRaucher
Zitieren
#35
So, nun mal wieder eine Gerätevorstellung eines Gerätes, dass ich gerade auf meinem Tisch hatte.

Dieser Braun A-2 stammt aus der bekannten Atelier-Serie. mit denen sich Braun seinerzeit aus der Hifi-Branche verabschiedeten. Anders als offiziell bekannt gegeben war dies eine rein kaufmännische Entscheidung der Konzernbesitzer (Gilette, heute zu Procter and Gamble gehörend) in den USA, die in den letzten aktiven Jahren der Hifi-Aktivität stark sinkende Margen hinnehmen mussten und deshalb das Ende diktierten. Seit 1982 hatte man ohnehin begonnen, die Elektronik aus Fernost zu beziehen, bzw. sich dort (vor)fertigen zu lassen.
Leider habe ich bisher noch heraus finden können, welcher japanische Hersteller verantwortlich für die Atelier-Anlagen zeichnet. Aus Kronberg sind sie jedenfalls nicht.

Der A-2 hat beachtliche 2 mal 120 Watt sinus an 4 Ohm (2 mal 90W sinus an 8 Ohm) und wiegt 9kg. Er kostet seinerzeit 1.198,- DM und wurde von 1982 bis 1987 angeboten. Verkauft wurden insgesamt 21.000 Stück in den Farben schwarz und grau.

[Bild: BRAUN_A_2_05_12169_Berlin.jpg]

Dieser hier hatte die üblichen Wehwehchen an Schaltern, Potis und Relais. Das leider nicht mehr erhältliche G2Z-Relais wurde durch ein G2R-Relais mit Adapterplatte ersetzt, die Schalter und Potis wurden alle gründlich gereinigt und versiegelt. Zudem wurden auf Wunsch des Besitzers die Lautsprecherklemmen in Polklemmen umgebaut (natürlich wie immer beschädigungsfrei und rückbaubar).

[Bild: BRAUN_A_2_01_12169_Berlin.jpg]

Hier ein Blick von unten in das offene Gerät. Der dicke Ringkerntrafo fällt sofort ins Auge, in der Mitte die potente Endstufe.

[Bild: BRAUN_A_2_02_12169_Berlin.jpg]

Hier ein Blick von oben, man erkennt sofort, dass dies hier ein Japaner ist.

[Bild: BRAUN_A_2_03_12169_Berlin.jpg]

[Bild: BRAUN_A_2_04_12169_Berlin.jpg]

Hier die (japanischen) Sanken-Transistoren der Endstufe, ingesamt vier pro Kanal.

[Bild: BRAUN_A_2_06_12169_Berlin.jpg]

Von aussen ganz unjapanisch das typische Braun-Design, welches irgendwie zeitlos ist, aber noch immer durchaus zu gefallen weiß.

[Bild: BRAUN_A_2_07_12169_Berlin.jpg]

[Bild: BRAUN_A_2_08_12169_Berlin.jpg]

Nicht so häufig benötigte Bedienelemente verstecken sich geschickt hinter einer Klappe.

[Bild: BRAUN_A_2_09_12169_Berlin.jpg]

Hier mal aus der Nähe.

[Bild: BRAUN_A_2_010_12169_Berlin.jpg]

Zwei LED-Ketten informieren jederzeit optisch über das Klanggeschehen.

[Bild: BRAUN_A_2_011_12169_Berlin.jpg]

Die Rückansicht, dort gab es von Braun eine Abdeckung, womit die Anlage auch frei im Raum aufstellbar war, ohne optisch anzuecken.

[Bild: BRAUN_A_2_012_12169_Berlin.jpg]

Dies sind die eingebauten Polklemmen.

Der A-2 macht es bestimmt nochmal 30 Jahre, da bin ich sicher.

Drinks
[-] 22 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • oerg866, putzteufelms, Mo888, 73newport, contenance, stony, Rainer F, iwrockford, triple-d, New-Wave, yfdekock, lofterdings, Faramir, onkyo, casu, doublesix, Nico, Antonius, errorlogin, alex71, charlymu, __diz__
Zitieren
#36
Mannomann, so ein Teil will ich schon lange! die ganze Serie! Schönes Ding
Vertrauen ist gut. Hinterbandkontrolle ist besser. Thumbsup
---
Heroes never die~
Zitieren
#37
Danke für die Vorstellung Armin!

btw:
wie ich sehe, hast du das mit dem Papier (an der Wand) besser als ich gelöst Thumbsup
Das werde ich wohl übernehmen... oder immer wieder suchen, WO ist die Rolle? Flenne
lG Walter

Suche:

Kofferradio LOEWE Opta LORD 92 368 und 92 369 (Vorgänger vom T70)
Zitieren
#38
Klasse Arbeit. Das Gerät hat ein schönes Design und eine beachtliche Leistung für diese schmale Bauform.Drinks
Zitieren
#39
Yep Thumbsup die Atelier-Serie ist wohl die bekannteste aller. Ein (Design-)Klassiker par excellence.
.... und der A-2 geht auch tatsächlich ab wie die Lucy.
Ein User, hier wie bei den Nachbarn, baut(e?) übrigens Relais nach. Einen Satz von ihm habsch damals für die Schublade Pleasantry geordert.
Die Grauen sind seltener und teurer.... aber mir gefällt´s in Schwarz einen Tick besser.
Drinks
Net ufrescha. Bringt eh nix Kaffee

Die Sonne scheint immer©
Zitieren
#40
Was baut er nach, Tom? Die Relais G2Z oder die kleinen Adapterplatinen??

Drinks
Zitieren
#41
Ich hab damals Relaisplatine incl. Relais von ihm gekauft.
Drinks
Net ufrescha. Bringt eh nix Kaffee

Die Sonne scheint immer©
Zitieren
#42
Ja, so etwas habe ich da auch eingebaut.

[Bild: Adapterplatinen_Relais_09_14823_Niemegk.jpg]

Drinks
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • Tom, New-Wave, errorlogin
Zitieren
#43
Sehr schön, der A-2! Die Eltern eines Freundes hatten früher eine komplette Atelier-Anlage in passendem Rack im Wohnzimmer stehen, die habe ich schon damals immer bestaunt.
Zitieren
#44
Lennart hat eine ONKYO A-10 fertiggestellt, der eigenlich bekannt ist - aber der hier ist noch in einem wirklich guten Zustand. Lediglich am POWER-Schriftzug beginnt sich der Druck zu verwischen - ein alte Onkyo-Krankheit. Besonders hervorheben möchte ich den gelungenen Lampenumbau (POWER und PROTECT-Anzeigen) - andere Lampen und andere Vorwiderstände, nur wegen der schöneren Optik.

[Bild: ONKYO_A_10_03_10719_Berlin.jpg]

Innen zeigt der A-10 sich von seiner gediegenen Art in konsequentem Doppel-Mono-Aufbau mit Doppelelekos.

[Bild: ONKYO_A_10_09_10719_Berlin.jpg]

Von seiner optischen Erscheinung ist der A-10 in meinen Augen der Klassiker schlechthin, genau so wie ein Pioneer SA-9500. Alles in silber, große Volumeknöppe und ohne jeden Schnickschnack - so muss das!

[Bild: ONKYO_A_10_05_10719_Berlin.jpg]

[Bild: ONKYO_A_10_04_10719_Berlin.jpg]

[Bild: ONKYO_A_10_06_10719_Berlin.jpg]

[Bild: ONKYO_A_10_07_10719_Berlin.jpg]

[Bild: ONKYO_A_10_08_10719_Berlin.jpg]

Scheene issam willa jeworrn! Oder? Jester

[Bild: ONKYO_A_10_02_10719_Berlin.jpg]

[Bild: ONKYO_A_10_01_10719_Berlin.jpg]

Ach und dann hat Lennart ihm noch wunschgemäß neue Lautsprecherklemmen mit Klemm- und Steckmöglichkeit eingebaut.
Wie üblich beschädigungsfrei und rückbaubar! Aus Platzgründen wurde dabei auf das dritte Lautsprecherpaar © verzichtet.

Drinks
[-] 18 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • JayKuDo, errorlogin, ameise, charlymu, rotoro, alex71, Nico, Mani, UriahHeep, onkyo, Tom, New-Wave, casu, stony, Faramir, Musik ist Trumpf, nice2hear, doublesix
Zitieren
#45
Wieder eine schöne Arbeit und Vorstellung! Drinks


Gruß Jürgen

auch Ich hatte eine schwere Kindheit, bis zu meinem 5ten Lebensjahr dachte ich mein Name sei "NEIN!" Raucher


Anon Die Kunst des Fliegens besteht darin, sich auf den Boden zu schmeissen und diesen zu verfehlen. ( Douglas Adams ) ...

Zitieren
#46
(22.01.2013, 12:01)Armin777 schrieb: [Bild: BRAUN_A_2_010_12169_Berlin.jpg]

Zwei LED-Ketten informieren jederzeit optisch über das Klanggeschehen.

Drinks


Ja, wie schön!!! Der Braun A2 ist einer meiner absoluten Lieblingsverstärker. Einfach klasse, das Teil, weil es halt wirklich gut klingt.
Ich finden den auch den besten aus der Serie, besser als den PA4 z.B.

Fall den mal jemand für sich selber herrichten möchte: Das Adapterrelais gibt es bei www.hifi-zeile.de Auch sollte man dann nicht vergessen, die hinten auf der Platine liegenden Schiebeschalter (von den Drehknöppen bedient) auseinanderzunehmen und gründlich zu reinigen. Die machen immer Probleme.

Hier mal meiner, die zweite Version, schon mit CD-Anschluß, dafür aber mit nur einem auf der Rückseite verstellbarem Phono-Eingang: [Bild: dscn1084sp3.jpg]

Oerg: Du suchst die ganze Kombi? Schade, vor kurzem gabs die hier in der Näher in den kleinanzeigen. Mit 4 Unterschränken, Fernseher, und allem Pipapo zum SChnapperpreis. Allerdings in schwarz.

Drinks
Grüße, Jan Drinks
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an errorlogin für diesen Beitrag:
  • contenance, oerg866
Zitieren
#47
Ja, Jan - die Relaisplatine gibt es bei Pierre (Hifi-Zeile), aber 32,- Euro plus Versand ist eine ganz schön teure Ansage. Bei uns kostet so etwas rund einen Zehner weniger.

Drinks
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • errorlogin, stony
Zitieren
#48
Hallo Armin und Lennart

Ich habe ja kürzlich auch einen Onkyo A10 gekauft. Da auch ich von den Problemem mit der heiklen Beschriftung gelesen habe, habe ich mich bis jetzt nicht getraut, das Ding zu reinigen. Womit habt ihr die Frontplatte sauber gemacht? Worauf muss ich achten? Der Zustand meines Geräts ist noch sehr gut, das möchte ich nicht mit einer unbedachten Aktion versauen!

Vielen Dank für Tipps und Tricks.
Viele Grüsse
Marius
Zitieren
#49
Wir nehmen für alle Frontplatten Glasreiniger - da passiert nichts!

Drinks
Zitieren
#50
(25.01.2013, 10:21)Armin777 schrieb: Ja, Jan - die Relaisplatine gibt es bei Pierre (Hifi-Zeile), aber 32,- Euro plus Versand ist eine ganz schön teure Ansage. Bei uns kostet so etwas rund einen Zehner weniger.

Drinks

Jo, allerdings. Die Preise hatte ich nicht im Kopf. . . Gut zu wissen, dass es die bei Euch günstiger gibt.
Ich habe noch ein paar NOS Originale, dürften bis an mein Lebensende reichen. Oldie

Drinks
Grüße, Jan Drinks
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  good-old-hifi März 2011 Armin777 365 140.068 27.03.2018, 20:51
Letzter Beitrag: Socki
  good-old-hifi März 2012 Armin777 283 118.553 04.09.2017, 16:10
Letzter Beitrag: Gorm
  good-old-hifi November 2012 Armin777 129 68.879 13.07.2016, 10:09
Letzter Beitrag: Hullemups
  good-old-hifi April 2014 Armin777 65 38.178 16.03.2016, 07:34
Letzter Beitrag: Firestarter
  good-old-hifi Februar 2011 Armin777 442 175.745 09.12.2015, 18:35
Letzter Beitrag: lukas
  good-old-hifi Dezember 2012 Armin777 134 63.381 11.11.2015, 09:55
Letzter Beitrag: New-Wave



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste