Themabewertung:
  • 13 Bewertung(en) - 4.38 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bilder unserer Tonabnehmer
Pfft. Verzerrungen unter 10% hört man eh net. Fragt doch den Scope!
Zitieren
(20.02.2018, 16:48)sing sing schrieb: Pfft. Verzerrungen unter 10% hört man eh net. Fragt doch den Scope!


Nein ! Bitte nicht !

Raucher
Zitieren
(20.02.2018, 16:35)zimbo schrieb: Korrekte Tonabnehmerjustage wird eh überbewertet...... Lol1

Wird sie ernsthaft...sieht man schon daran, dass es verschiedene Philosophien gibt
"Tradition ist Bewahrung des Feuers und nicht Anbetung der Asche" (Gustav Mahler)
Zitieren
Ab nem gewissen Alter hört man eh nimmer so gut. Dann ist das doch egal.
Zitieren
Oh toll, wir spielen Bullshit-Bingo ? Thumbsup

Ich hab auch einen.
"Außerdem ist sowieso jedes System besser als die Platte, die es abspielt:"

Jester
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
Zitieren
(20.02.2018, 17:46)spocintosh schrieb: Oh toll, wir spielen Bullshit-Bingo ? Thumbsup
Na, besser wie mit Formchen herumzuwerfen.

Einen hab ich noch:

N Diamant hält mindestens 3000 Stunden. Und auch danach hört man keine Abnutzung.

(Soll ich in Zukunft Grinseköppe verwenden?)
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an sing sing für diesen Beitrag:
  • Morten, spocintosh
Zitieren
(20.02.2018, 17:19)Bastelwut schrieb:
(20.02.2018, 16:35)zimbo schrieb: Korrekte Tonabnehmerjustage wird eh überbewertet...... Lol1

Wird sie ernsthaft...sieht man schon daran, dass es verschiedene Philosophien gibt

Mit Philosophien meinst Du sicher die verschiedenen "Normen", wie IEC, Lofgren, Baerwald, usw.... denk ich mal.

Die Tonarmhersteller haben sich aber doch sicherlich was dabei gedacht, als sie ihre Arme konstruiert haben, welche Geometrie sie den Dingern verpassen. 
Meine Meinung: Wenn ich schon selbst die Möglichkeit habe, den Tonabnehmer optimal zu justieren, dann mach ich das, schon um das volle Potential auch auszuschöpfen und hinterher nicht dem ständig nagenden Zweifel ausgesetzt zu sein.  LOL  
Wenn ich schon Unterschiede bei verschieden hoch eingestelltem Tonarm höre, wird sich mMn höchstwahrscheinlich auch ein falsch eingestellter Überhang oder Azimuth irgendwie klanglich auswirken.....

Aber kann natürlich jeder halten wie er will.....  Oldie

VG
Sascha
Flag_of_truce
[-] 6 Mitglieder sagen Danke an zimbo für diesen Beitrag:
  • Morten, Tobifix, ratfink, Caspar67, hal-9.000, loenicz
Zitieren
Ich zitiere mich ungehörigerweise einmal selbst:

Zitat:BTW: Wer dazu Lust hat, der möge sich einmal bei der Vinylengine die BDA des Sony XL55Pro ansehen.

Da steht Folgendes drin: "If overhang error is in the rage of +/- 3mm, no adjustment is required for its practical use."


VG, micro-seiki (aka Roberto), der seine Tonabnehmer nach Möglichkeit auch ordentlich justiert
"Wenn du dich mit den Vollpfosten im OFF einlässt, verändern sich nicht die Vollpfosten. Die Vollpfosten verändern dich !" © Kimi
Zitieren
Mit der Einstellung legst du 1-2 Stellen fest an der der Spurfehlerwinkel 0 ist und dazwischen möglichst gering. Wenn man sich die Arbeiten der bereits genannten Herren ansieht dann gings um einen Kompromiß den man wegen der resultierenden Verzerungen macht. Der Eine wollte über die ersten 2/3 der Platte möglichst geringe Verzerrungen haben und das letzte Drittel ging dann hoch, der Andere wollte auf der kompletten Scheibe die möglichst geringsten Durchschnit an Verzerrungen haben. Die sind dann aber höher wie die ersten 2/3 des Ersten. Der Nadelschliff müßte auch noch mit reinpfeifen, deshalb sind irgendwelche Aussagen eigentlich nur für eine Arm-Abnehmer Kombination sinnvoll.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an sing sing für diesen Beitrag:
  • spocintosh
Zitieren
" falsch eingestellter Überhang "

'n Abend,

falsch eingestellter Überhang ist sehr gut hörbar, gerade bei den letzten Tracks an der Innenrille.
Falsche Höhenanpassung hört man auch, da fehlt dann die Räumlichkeit.

Das Sony XL-55Pro ist an der Abweichenden Geometrie des Sony PUA-9 angepasst worden.
Bei flexibeler Mountingdistance justiere ich sowas an andere Tonarme immer nach Lofgren.

VG, Tony
 "The neon light of the 'Open all night' was just in time replaced by the magic appearance of a new day ..."

Zitieren
Das XL-55PRO hat 49mm Überhang. Hatte schon TA die sehr lang waren und sich nicht weit genug nach hinten schieben ließen. Der Sony PS-X9 wurde wie EMT darauf ausgerichtet Tonabnehmer rein und fertig.Das es einmal in privaten Zimmern steht war nicht so wirklich geplant.
Monohörer
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Geraffel Bilder jim-ki 26.153 5.354.671 19.02.2018, 09:41
Letzter Beitrag: Bastelwut
  Bilder Eurer Transportschäden. HisVoice 998 213.611 16.02.2018, 15:27
Letzter Beitrag: HVfanatic
  Der Tonarm-Bilder-Thread zimbo 533 123.518 12.02.2018, 13:45
Letzter Beitrag: MaTse
  Geraffel Bilder - in schwarz weiß sepia! classic70s 1.951 365.060 10.02.2018, 00:40
Letzter Beitrag: Lynnot
  Geraffel Bilder Rückansichten onkyo 52 3.025 09.01.2018, 17:21
Letzter Beitrag: Der Karsten
  Bilder unserer Kassettendecks pioneertapefan 2.036 375.628 08.01.2018, 14:19
Letzter Beitrag: Der Karsten



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: biene, 1 Gast/Gäste