Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Heco professional 450 *umstricken*
#1
Moin Ihr Leuz,

ich habe ein Paar alter Heco´s 450 , welche ich zu *vergrössern* gedenke.

Will heissen : Es kommt ein neues Gehäuse mit stärkerem Material zum Einsatz, die Weiche(n) werden besser und neu bestückt, ein zweiter ( original ) Bass soll zum Einsatz kommen.
Mit der Optik habe ich keinerlei Schwierigkeiten, mit der Stabilität der Gehäuse auch nicht. Ich werde das Gehäusematerial per MdF in der Stärke verdoppeln.

Technisch jedoch NULL Ahnung.
Frage 1. Ist es erforderlich, wenn ich einen 2ten Original-bass verwende, dass dann das Gehäuse volumen-mässig verDOPPELT werden sollte oder langt weniger Volumen, wenn ja, um wieviel sollte ich auf-stocken ?
Frage 2. Ist man(n) in der Lage, mir technische Unterweisung in Sachen Frequenzweiche zu geben, immerhin kommt ja ein 2ter Bass hinzu, ich weiss nicht, ob ich den * einfach so * dazu-klemmen kann. MUNDORF Weichen-bauteile sind zwar ganz nett, aber nicht unbedingt PFLICHT, ..oder sehe ich da was verkehrt ?
Die Boxen bleiben in jedem Fall ( bauweise-mässig ) , geschlossen .

Etz komm mir keiner mit dem Spruch : Für die ollen Gurken lohnt sich das net (mehr) , kauf Dir ordentliche Lautsprecher . NIX gibt´s , ich habe die Absicht, mir mein eigenes Heco-päärchen zusammen-zu-frickeln, und ganz speziell deswegen, weil ich davon null Ahnung habe.

Mir gefallen diese Teilchen recht gut, ich habe Ihnen bereits einen anderen ( Telefunken ) - HT * verpasst * , ob mann´s glaubt oder nicht, für mich zumindest war das eine erhebliche Steigerung. Der HT hat ( mindestens ) 30 mm im Durchmesser, eher mehr. Auf die *Ohmigkeit* und die Lautstärke des HT hatte ich selbsredend geachtet und ihn exakt so angeschlossen, wie die alte 19er Kalotte es bereits war, die Weichen sind noch original.

Sinn und Zweck des Ganzen : Erstens eigene LS , zweitens ( hoffentlich ) etwas mehr Bass. Das ist nämlich das Einzige, was ich an ihnen zu maulen habe . Und schlussendlich natürlich `ne entschieden schickere Optik .

Das alles hat noch einiges an ZEIT . Oldie
A hard on doesn't count as personal growth. Raucher
Zitieren
#2
Die *alten* Kondensatoren werde ich wohl *entlassen* müssen ..vermute ich zumindest . Wie sich das mit den Spulen verhält, entzieht sich meiner Kenntnis . Denker
Ich wollte ursprünglich ( kondensatormässig ) exakt DIE Werte neu verbauen, welche eh schon verbaut sind. Damit liege ich net falsch, oder ?

Noch´n OT : Ich stelle in den meisten Fällen fest, dass 19er Kalotten als HT verwendet werden, WARUM eigentlich ? Damit diese Quäk - maschinen einen zu Tode nerven ? Die Biester waren sowas von *bissig* ....Lipsrsealed2
A hard on doesn't count as personal growth. Raucher
Zitieren
#3
Da sind sie, die *Wunder* - HT´s


[Bild: PICT4017.jpg]

9.-- in der Amateurbucht . Oldie
A hard on doesn't count as personal growth. Raucher
Zitieren
#4
Morgen Alter Sack,

ich stell einfach mal ein paar Antworten / Anregungen ein.

Ja, bei 2 Bässen sollte das Gehäuse verdoppelt werden.
Am Besten 2 getrennte Kammern damit die Lautsprecher sich nicht gegenseitig beeinflussen.
Wird das Gehäuse nicht verdoppelt steigt die Resonanzfrequenz und du hast noch weniger Bass.
Im übrigen bringt ein 2ter Bass bei gleicher Abstimmung kaum mehr Tief eigentlich nur mehr Laut.

Nein, den 2ten Bass kannst du nicht einfach mit anklemmen, da muss die Weiche angepasst werden.
Von 4 auf 2 Ohm bedeutet im Bassweg halbe Induktivitäten doppelte Kapazitäten tätärätätä ...

Bedenke, das ist eine 4 Ohm Box, ein 2ter Bass parallel angeschlossen ergibt 2 Ohm Abschlusswiederstand,
das ist nichts für nicht laststabile Verstärker.

Beachte der 2te Bass macht auch Mitten, da kommt auch was dazu.

Gehäusestärke verdoppeln macht die Box zwar schön schwer hat aber nur wenig nutzen gegenüber einfacher Wandstärke.
Besser innen ordentliche Verstrebungen einbringen, das stellt Gehäuse wirksam ruhig.

Mundorf ist keine Pflicht, Werte einhalten schon LOL

Die Weiche ist aber kein Hexenwerk.

Ran ans Werk, wird bestimmt faszinierend Floet

So stehe zur Verfügung.

Frank

PS: Ganz vergessen, ich bin ja im Besitz der berüchtigten Leistungsvernichter, die wiederum über einen 19mm HT verfügen.
Der quäkt gar nicht, sind die etwa kaputt.

PPS: 19mm HT nimmt man theoretisch aus mehreren Gründen 1. Membrane leichter = impulstreuer 2. geringerer Durchmesser = Abstrahlung der hohen Töne bündelt erst später.
Zitieren
#5
Moin At Frank, immer mitter Ruhe, ..bzw. was Du heut nicht kannst besorgen ..Dance3

*Das* dauert noch a weng, wollte mir nur schon ( rein vorsorglich ) Anregungen holen, man weiss ja niemalsnich, ob man nicht doch über Nacht im Lotto gewinnt.Floet
Yup, das gedachte ich auch zu tun , das mit den Verstrebungen in der Box, noch zusätzlich halt. Dann wäre Ruhe. Thumbsup
Ein bissi mehr Bass dürfte schon, ob mehr laut, ist mir wurscht. Laut genug sind die Teile allemal.
Ob mein Verstärker laststabil ist erkenne ich am besten woran ? An den Rauch-zeichen ? Lipsrsealed2 Und WIE komme ich dann wieder an meine 4 Ohm, möglichst ohne Klangverlust ?
Du hast die Teile auch, oder so einen berühmt-berüchtigten 19er als HT ?

Soweit ich info bin, stammen die Telefunken-HT´s aus einer recht grossen, alten, teuren Box der Ende 70er. War SEHR angetan ( und bin es noch ). Oldie

Die kleinen Original 19er hörten sich an wie Twiggy kurz vor der Niederkunft, die Telefunken wie Montserrat Caballe´ so nach dem Motto : *Oper ist dann, wenn die Fat ol Lady singt. *
A hard on doesn't count as personal growth. Raucher
Zitieren
#6
..mmhh, gabs den Bass net auch als 8-Ohmer ? Denker

4+8=12:2=6 ( Ohm )
A hard on doesn't count as personal growth. Raucher
Zitieren
#7
Die Berechnung ist nicht korrekt - gib die Werte mal hier ein

http://www.sengpielaudio.com/Rechner-parawid.htm

Du kommst auf 2,67 Ohm
Zitieren
#8
Hallo Alter Sack,

ich glaube, dass wird nix. Wenn Du zwei Tieftöner nimmst, dann machen die ja nicht nur mehr Bass (+ 3dB, wenn ich mich recht erinnere), sondern auch die unteren Mitten werden entsprechend lauter. Wahrscheinlich sind dann die Mittel- und Hochtöner zu leise für die beiden Bässe und dann gibt's weder Montserrat noch Twiggy sondern nur Elmar Gunsch Sad2.

Roland
Zitieren
#9
..oooppss, schnieeeff Floet

Zumidest behaupte ich mal, dass ich ( rein rechnerisch ) nicht so ganz falsch liege.
Wo kommen denn die 3,3 Ohm abhanden ? Denker
A hard on doesn't count as personal growth. Raucher
Zitieren
#10
(4*8)/(4+8) = 32/12 = 2,67
Zitieren
#11
Ich sehe mich schon die professional 650 anschleppen ( die kommen ´ne Ecke tiefer ) und die 450 verkaufen.

Ich bekomme nur nix mehr für die Senior en , macht auch nix, gibt´s halt das Gnadenbrot bei mir und die leiern dann an einem alten Saba . Thumbsup

Yup, habe ich auch At Mario , und unter 3Ohm ist auch nix ....
Und Gunschen´s Elmar ..nöönööö !

Aber andererseits bin ich hocherfreut über diesen geballten Fach-Kreis hier, merci Gentlemen . :hatsoff:
Das konnte ein anderes Forum ( dessen Name mir gerade mal wieder entfallen ist ) NICHT anbieten. !!
Der Fred ist wegen mir KIDA .

Randbemerkung : Wenn ich den 650ern ein neues Gehäuse *verpassen* will, kann ich das immer noch , die 450er bekommen den HT von der 650, die Telefunkens gehen in die 650 und Bauteile tauschen kann ich auch noch falls erforderlich. Okidoki, sämtliche Spatzen sind gefangen.
A hard on doesn't count as personal growth. Raucher
Zitieren
#12
Zitat:Ob mein Verstärker laststabil ist erkenne ich am besten woran ? An den Rauch-zeichen ?

Zuerst bei Basslastiger Musik (das ist etwas ungenau, jedoch schon ein Anhaltspunkt) den Temperaturanstieg prüfen. Wird der Verstärker übermäßig Warm bei geringer Lautstärke schon sollte das ein Warnzeichen sein. Dieses gilt auf keinen Fall für reine Class A, Röhren oder Endstufen mit schon recht hohem Ruhestrom.

Einmal den Verstärkertypen posten, da dürften hier sicher einige Mitglieder was wissen und sagen können.

Achso, bei der Impedanzbestimmung von Lautsprechern handelt es sich um den Wechselstromwiederstand. Bei Hoch- & Mitteltönern ist der wert meist noch recht knostant. Bei Bässen kann das je nach Frequenz des Messstrom/Spannung schon arg abweichen. Mit einem handelsüblichen Multimeter bekommt man dann geringere Werte angezeigt.

Sollte man 2 4Ohm Bässe verwenden wollen/müssen und dann mit 8Ohm Hoch/Mittelton kombinieren wollen gibt es noch die Möglichkeit beide Bässe seriell zu betreiben. Gefahr liegt dann darin, sollte ein Bass defektsein spielen beide nimmer.

Dabei sollte aber auch deine Weiche auf die verwendete Impedanz abgestimmt sein, sonst passen die Trennfrequenzen auch nicht mehr.


Gruß Jürgen

[Bild: smilie_denk_11.gif] Die Kunst des Fliegens besteht darin, sich auf den Boden zu schmeissen und diesen zu verfehlen. ( Douglas Adams ) ...

Zitieren
#13
Wie heißt es doch so schön: "... es könnt' alles so einfach sein ... isses aber nicht ..." LOLDrinks
Zitieren
#14
Also ein Paar 650er habe ich bei mir herum zu stehen, die stelle ich gerne für Deine Versuche zur Verfügung. Ich habe sie mir ein paar mal angehört und dieses Modell in die Kategorie "braucht kein Mensch" verschoben. Sorry, aber wenn Dir der Sound gefällt, prima kannst sie haben. Ich habe sie mal für 10 Euro gekauft - ist der Kurs o.k?

Drinks
Zitieren
#15
At Armin : Was magst denn an den 650ern nicht ?

Sind grottenhässlich, rabenschwarz und haben ´nen Klang wie Deine Mülltonne ? So in 35 Jahren sind möglicherweise 1>2 Kondensatoren ausgelaufen, wundert mich eh, dass die Dinger bei mir noch reibungslos funktionieren.
Yep, ich mag den Klang, her damit. Sind die Sicken noch oki ? Kann sie nur nicht holen kommen ... Versand ginge selbstverständlich auf mich. Oldie
A hard on doesn't count as personal growth. Raucher
Zitieren
#16
Yamaha RX-V 657 , Onkyo TX-DS 575, Telefunken TR 350, Nikko 5055, Kenwood KR 2400 . Alles Receiver . Oldie
A hard on doesn't count as personal growth. Raucher
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Big Grin The next step... Klingonen goes Dynaudio Confidence 30 oder Heco Direkt Dreiklang??? bathtub4ever 366 14.899 20.02.2020, 01:08
Letzter Beitrag: HaiEnd Verweigerer
  Streifenhörnchen umstricken MaTse 19 2.581 09.03.2018, 11:25
Letzter Beitrag: MaTse
  HECO 5000 Pro neue Sicken für die TT's Luminary 4 2.995 05.03.2015, 17:17
Letzter Beitrag: Luminary



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste