Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Marantz 2245 - Hilferuf
#1
Hallo Forenmitglieder,

ich schreibe hier gerade meinen ersten Beitrag, dafür gibt es einen wirklich unschönen Grund.
Ich bin vor einiger Zeit auf die Marantzgeräte aufmerksam geworden und habe mir als Einsteigergerät einen 2216B gekauft. Mit ihm war und bin ich noch immer sehr zufrieden. Da ich mich aber weiterhin kräftig belesen habe und auch hier im Forum eine Menge Beiträge studierte, bin ich auf den legendären 2245 scharf geworden. Vor allem wollte mich mal vom Klangunterschied zum 2216 selbst überzeugen.
Ich meinte endlich einen guten gefunden zu haben (Ebay), überholt, gewartet, mit Rechnung usw. und diesen dann auch ersteigert - zum fairen Preis, dachte ich natürlich.
Das Gerät kam gut verpakt an (Doppelkarton), auf den zweiten dann aber doch eher unüberlegt verpackt. Die Knöpfe hatten direkten Kontakt zum inneren Karton und der Selektorschalter hat Wurftaktik der DHL-Mitarbeiter nicht schadenfrei überlebt.

[Bild: dsc08704oquxt.jpg]

Was würdet ihr nun unternehmen? Geradebiegen funktioniert bei dem Material (Aluminiumlegierung) wohl nicht. Bleibt nur noch die Möglichkeit des Wechselns, entweder des gesamten Schalters mit einer spannenden Umlötarbeit oder der einzelnen Welle - könnte ja gehen, ist aber sicher auch eine Fummelarbeit.
Vorraussetzung ist aber erstmal ein Ersatzteil für den Schalter zu bekommen.
Ich wäre dankbar wenn ihr weitere Anregungen zur Reparatur habt oder mir evtl. einen passenden Ersatz anbieten könnt.

Zudem ist der Radioempfang (FM) des Tuners nicht sehr gut, es gibt nur die stärksten Sender (1-2) in Stereo und das auch nicht stabil, es wird irgendwie nach einigen Minuten Spieldauer besser.

Grundsätzlich schaltet das Relais die Lautsprecher erst nach ca. 10s durch. Das ist deutlich zu lange.
Habt ihr hierzu noch Tipps?

Hier noch ein kleiner Einblick:

[Bild: dsc08705ojuzu.jpg]

Besten Dank schonmal vorab! Ich hoffe ich bekomme des Gerät mit eurer Hilfe wieder in Schuss.

Jörg
Zitieren
#2
Hallo Jörg,
herzlich Willkommen hier. Feines Gerät, so ein 2245. Ich habe vor einigen Monaten als Laie ebenfalls mit dem 2245 angefangen, altes Receiver-Gelump aufzumöbeln.

Die Sache mit dem Selector-Poti ist misslich. Ich habe einen 2270 hier, bei dem ist auch eins der Achs-Enden gebrochen. Selbst wenn man einen Ersatzschalter findet, wird das eine ziemliche Lötfrickelei, so verbaut, wie das Ding ist. Da drück ich mich momentan noch vor...
Der Vorbesitzer hatte die gebrochene Lasche mit irgend einem Super-Baukleber drangeklebt. Ich habe das zuerst überhaupt nicht bemerkt, so gut hielt das. Und ich hab ne halbe Stunde gebraucht, um den Kleber abzukriegen...

Relais: da solltest a) ein neues Relais einlöten, und b) die Elkos auf der Platine, wo das Relais drauf sitzt, ersetzen. Bei meinen 2245/2270 schalteten die Relais dann wieder nach 2 oder 3 Sekunden.

Radio: hört sich an, als ob Du einen Abgleich machen lassen musst. Am besten Helmut Thoma (ruesselschorf) oder Armin.

Wenn Du magst, schau Dir meine Threads an, da siehst Du, dass auch Leute mit gar keiner Ahnung so einen Marantz ansatzweise erfolgreich bearbeiten können. Musst ein bisserl lesen, ich hab nen Haufen Fragen gestellt, welche Teile man womit ersetzt, etc. ...

2270 - I / 2270 - II / 2245

2245 u. 2270 sind weitgehend identisch.

Gruertzi & viel Erfolg
Jens
[-] 1 Mitglied sagt Danke an lofterdings für diesen Beitrag:
  • rattamahatta
Zitieren
#3
Thumbsup Thumbsup

Ich bekomm die Tage nen 2275. Dann kann ich live behilflich sein..


Zitieren
#4
Hallo Jörg,

das mit dem abgebrochenen Schalter ist wirklich mehr als ärgerlich. Das zweite noch vorhandene Teil kann man aber geradebiegen......geht aber natürlich die Gefahr ein, dass es auch abbricht. Und bringen tut es gar nichts, weil der Schalter darauf eh nicht mehr hält. Oldie Ich würde den VK um Rücknahme bitten. Wenn das nicht geht, dann:

Am besten ist es, die gesamte Welle zu ersetzen, dazu braucht man aber ein entsprechendes Ersatzteil. Mußt mal unten schauen, wie lang die ist und wieviele Platinen darauf stecken.

Wenn ich die Information habe, kann ich mal in meinem Fundus schauen, ob ich noch eine habe.

Ich habe das einmal an einem 2325 gemacht. Da war genau das auch passiert und ich habe die Welle ersetzt. Ich sage ganz ehrlich, das war die beschissenste Arbeit und größte Fummelei, die ich je an einem Gerät gemacht habe. Ziehst Du die Welle raus, kommen Dir noch alle möglichen Unterlegscheiben und Zwischenhalter entgegengeflogen...Dash1 NIE WIEDER!!! FlenneFlenne Vielleicht sollte man vorher die Platinen zusammendrücken/fixieren, damit das nicht passiert. Denker

[Bild: dscn243798sv.jpg]

Fotos von der Aktion habe ich leider keine, man braucht dafür gefühlte 4 Hände, mit der 5. hätte ich dann die Kamera gehalten.

Beim 2245 könnte es aber leichter sein, wenn die Welle kürzer ist. Raucher
Was ist mit den Buchsen passiert? Hast Du die ausgebaut? Warum?
Fehlen die Platinendeckel im Innern, oder hast Du die nur zum reinigen ausgebaut?

Drinks
Grüße, Jan Drinks
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an errorlogin für diesen Beitrag:
  • rattamahatta, stony
Zitieren
#5
Ach Du Sch***** , der verf***te Dolbyschalter Dash1
Der war an meinem 2325 auch gebrochen (Transportschaden). Ich habe dann Ersatz in der Bucht gefunden, und eine Werkstatt, die ihn mir für 1 Stunde Arbeitslohn getauscht hat. Das fand ich fair, nachdem ich das Gewirr dadrin gesehen habe Jester

Ab und an tauchen in der Bucht einzelne Schalter auf, am besten beobachten und dann mal tauschen.
Es grüßt Sebastian aus Hamburg.
----------------------------------------------------------
The 7 P's:
Prior proper planning prevents piss-poor performance Oldie
Zitieren
#6
Jo, eine Stunde Arbeitslohn ist fair. Ich glaube, ich habe länger für gebraucht..... Drinks
Grüße, Jan Drinks
Zitieren
#7
Hallo Jörg

Wenn der Schalter elektrisch noch in Ordnung ist, würde ich nur die Achse reparieren, bevor ich den kompletten Schalter ersetzte. Wenn man keine zwei linken Hände hat, ist das in zwanzig Minuten erledigt

Passende Achse besorgen, z.B. 6mm hier:

http://www.pollin.de/shop/dt/MTY1OTU3OTk...k_log.html

Reststück der defekten Achse absägen und plan feilen. Dann in der Mitte ankörnen und zentrisch ein 2,5 mm grosses Loch hineinbohren und mit einem passenden Gewindebohrer ein metrisches 3 mm Gewinde hineinschneiden. Dann 3 mm Schraube hineindrehen, mit Superkleber fixieren und diese auf die passende Länge kürzen.

In die neue Achse auch ein entprechendes Loch bohren und Gewinde schneiden. Nun lässt sich die neue Achse auf die aus dem Schalter ragende metrische Schraube drehen. Eventuell mit Superkleber fixieren.

Ich habe das schon ein paarmal gemacht - der Knopf sitzt wieder schön zentriert und die so reparierte Achse hält genauso gut wie das Original.

Beim Bohren der Achsen muss man nur darauf achten parallel zur Achse zu bohren (Bohrständer)

Gruß Dirk
Zitieren
#8
(18.06.2013, 12:58)rattamahatta schrieb: Wäre ja gut wenn du mal gucken könntest was es da Vergleichbares gibt und passen könnte. Und falls du etwas findest, ich hätte da einen Abnehmer für dich ;-) - soll auf keinen Fall gratis sein!

Hi,

wenn Du mal ein Foto von unten machen könntest und die Länge der Achse misst, schau ich mal.
"Vergleichbares" passt nicht, das muß dann schon die Achse sein.

Oder Du machst es halt wie diz.

Drinks
Grüße, Jan Drinks
Zitieren
#9
Hallo,

kann man von einem 4240 Sachen gebrauchen? Ich hatte ja schonmal das z. T. defekte Gerät als Ersatzteillager angeboten, aber ich kann ja auch Einzelteile weggeben, vorausgesetzt, die passen.

Gruß, Klaus
Zitieren
#10
Hi,

kann ich leider nicht mit dienen... Sad Die Wellen die ich habe sind auch nur für 3 Platinen und 60mm lang. Sorry.

Du kannst aber noch ruesselschorf hier im Forum anfragen, möglicherweise hat der noch was.

Bist sicher, dass die vom angebotenen 4240 nicht passen? Normalerweise sind doch die Schalter von den Quadro Receivern eher länger. Denker

Drinks

Edit: Also ein Schalter vom 4240 der bei ebay.com drin ist, ist zumindest länger. Hinten die Welle absägen wäre wohl kein Problem.....aber knapp 50 Euro wäre mir der nie und nimmer wert! Tease
Insofern ist doch das Angebot von rossi super!
Grüße, Jan Drinks
Zitieren
#11
Hallo Jörg

Ja, das genaue Bohren in den alten Schalter ist das schwierigste. Die Bohrung sollte schon ziemlich genau parallel zur Achse verlaufen, da ansonsten die Schraube schief sitzt. Man kann allerdings in gewissen Grenzen auch bei leicht schräger Bohrung die Schraube mit einer Zange entsprechend richten.

Ich habe den Schalter immer eingebaut gelassen und mit einem Akkuschrauber die Bohrung nach Augenmass angefertigt. Gutes Ankörnen ist wichtig damit der Bohrer nicht verläuft. Das Gewinde habe ich dann vorsichtig mit der Hand geschnitten. Das Aluminium ist eigentlich ziemlich weich.

Das neue Achsenstück, welches später aufgeschraubt wird, solltest Du aber im Bohrständer oder zumindest im Schraubstock bohren. Das wir dann auch sehr genau. Das kann man auch anders garnicht festhalten.

Viel Erfolg Thumbsup

Gruß Dirk
[-] 1 Mitglied sagt Danke an __diz__ für diesen Beitrag:
  • rattamahatta
Zitieren
#12
HiFi Elektronik Frisch, in Hamburg. Wink3
Dort hatte ich schon mehrere Geräte (alte Marantz und auch Accuphase), alles bestens und preiswert.
Es grüßt Sebastian aus Hamburg.
----------------------------------------------------------
The 7 P's:
Prior proper planning prevents piss-poor performance Oldie
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Marantz Modell 18 - Die Mutter aller Marantz-Receiver applecitronaut 70 4.604 27.02.2019, 19:38
Letzter Beitrag: applecitronaut
  Marantz 2245. Refresh für Anfänger. Oder: mein allererstes Mal... lofterdings 66 25.817 03.04.2018, 22:50
Letzter Beitrag: lofterdings
  Marantz 2245 Skalenseil "rutscht" durch Mo888 11 1.148 24.02.2017, 13:44
Letzter Beitrag: Mo888
  Marantz 2245 Radioempfang Michel46 18 2.496 22.11.2016, 08:48
Letzter Beitrag: raphael.t
  Marantz 2245 Problemchen Jano 14 5.974 05.12.2015, 13:34
Letzter Beitrag: winix
  Anfänger und Marantz 2245 Jochen 36 9.898 02.02.2015, 17:20
Letzter Beitrag: hyberman



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste