Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
good-old-hifi Juli 2013
#76
Alles ist schoener als roter Lack! Tongue
Gruß
Malte

Die besten Jahre kommen doch nach 45! Das war bei Deutschland auch so. - Stromberg -
Zitieren
#77
Tolle Marantz Kombi. Das Gehäuse ist Geschmackssache und Gefallen muss es in erster Linie dem Besitzer. Drinks
Viel zu viele fröhliche Menschen hier. Geht Euch mal wiegen!
Zitieren
#78
..Absolut Legendäre Marantze , durch das wunderbare Furnier optisch stark aufgewertet...Thumbsup

...ein paar schichten Klarlack & abschliessende Politur würden das Walnuss erst so richtig zur Geltung bringen...
Zitieren
#79
Top Geräte Thumbsup Danke fürs Zeigen. Die VS-Umschalter gefallen mir vom Design jetzt viel besser Drinks
Net ufrescha. Bringt eh nix Kaffee

Die Sonne scheint immer©
Zitieren
#80
Ich bin auch der Meinung das grade auch das Walnuss Hochglanz lackiert sein müsste. So wirkt es doch sehr langweilig. Geschmäcker sind halt verschieden.
Die Umschalter sehen immer mehr ein Hifikomponente ähnlich und machen sie immer besser integrierbar.

Ich bin ein Heimkind und äußere mich wegen dieser tüpartigen Diskriminierung nicht.
Zitieren
#81
Hi Armin,

Danke für die schönen Fotos und natürlich auch Deinen Fleiss am Sansui und natürlich auch für die Pics von den beiden Marantz Wuchtbrummen.

Mal schauen, ob mir so etwas mal in Haus kommt, wohl aber eher noch eine ältere Kombi ala 510 M und einer 3800 oder 3600er Vorstufe.

Freue mich jedenfalls schon mal auf meinen kleinen 5050er.Thumbsup...........haste prima hingekriegt.ThumbsupThumbsup



Gruß von Martin
Jo !
Zitieren
#82
Die Umschalter sind schon nicht schlecht!
Wie wäre es denn mit Fernbedienung und gravierter Front?

[Bild: IMG_2862.jpg]

[Bild: IMG_2863.jpg]
LG
Der Karsten
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Der Karsten für diesen Beitrag:
  • Cpt. Mac, HiFi1991
Zitieren
#83
Ist irgendwie aber etwas ganz anderes - da sind ja nur Cinchbuchsen dran!

Drinks
Zitieren
#84
Ist nicht richtig. Es sind vergoldete Bananenbuchsen schraubbar.
[Bild: IMG_2848.jpg]
Es können 7 Verstärker wahlweise auf Speaker A oder B geschaltet werden.
Beste Grüße
Der Karsten
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Der Karsten für diesen Beitrag:
  • HiFi1991
Zitieren
#85
Rattenscharfes Teil, Karsten!DrinksThumbsup
Sieht sehr gut aus!
Zitieren
#86
Danke für die Blumen!
Will nur irgendwie keiner habenDenker
Binn aber auch schon einen Schritt weiter, der nächste wird noch besser...Raucher
Aber erst wenn der andere weg ist, binn ja kein MillionärssohnFlenne
Noch mehr zu dem Teil gibt´s hier
http://old-fidelity.de/thread-4978-page-2.html
Beste Grüße
Der Karsten
Zitieren
#87
Na, ca. 1000 Euro sind doch schon ein ganz schöner Pappenstiel. Wir haben neulich einen 6 auf 2 Umschalter realisiert (ist weiter oben ja auch vorgestellt) - der hat dann rund 400 Euro gekostet, mit Mwst. und Versand. Das sit schon eine andere Liga - und wozu muss der unbedingt fernbedienbar sein? Der 10 auf 2 Umschalter für Frank hat seinerzeit rund 500 Euro gekostet. Und der (ebenfalls gravierte) Quadroumschalter für bevergerner (mit eingebauten Stromversorgungen für Jecklin Floats und Spezialanschlüssen für AKG K290) lag auch bei knapp unter 700 Euro. Alle diese Dinge müssen schließlich halbwegs bezahlbar bleiben.

Dennoch: Hochachtung vor den ausgefeilten Konstrukten mit mengenweise IC's drin - da steckt für uns zu viel Arbeit drin - denn von Deinen kalkulierten 10 Euro pro Stunde könnten wir nicht (über)leben.

Drinks
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • HiFi1991
Zitieren
#88
Es gibt ihn doch - ich hatte ihn noch nie in meinem ganzen Leben gesehen, trotz 20jähriger Arbeit als Yamaha-Vertragswerkstatt - ein C-2 in silber!!

[Bild: Yamaha_C_2_02_63654_B_dingen.jpg]

[Bild: Yamaha_C_2_03_63654_B_dingen.jpg]

In keinem Katalog zu finden (immer alle schwarz) und auch google treibt weltweit kein Bild auf.

[Bild: Yamaha_C_2_04_63654_B_dingen.jpg]

[Bild: Yamaha_C_2_05_63654_B_dingen.jpg]

[Bild: Yamaha_C_2_06_63654_B_dingen.jpg]

[Bild: Yamaha_C_2_07_63654_B_dingen.jpg]

Und dann bekommt man eines Tages so eine Rarität einfach zur Restauration zugesandt...

[Bild: Yamaha_C_2_01_63654_B_dingen.jpg]

..ja, ich war hochgradig erstaunt!

Drinks
[-] 33 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • Campa, friedrich86, putzteufelms, alex71, space daze, charlymu, Stereo-Tüp, yfdekock, Mani, proso, triple-d, Tom, casu, ST3026, JayKuDo, HiFi1991, Dual-Tom, FS61, Mosbach, gdy_vintagefan, oldAkai, nice2hear, Rainer F, Maxx, ratter, keramikfuzzi, doublesix, Faramir, xs500, NS700X, birddog, E-Schrotti, Eidgenosse
Zitieren
#89
Da passt dann ja der T-2 in silber ganz gut:

[Bild: T-2silver.jpg]

(Büld geklaut von http://www.fmtunerinfo.com )

Und die passende silberne B-2 gibbet gerade bei Audioscope (zum Mondpreis latürnich...).
[-] 5 Mitglieder sagen Danke an Stereo-Tüp für diesen Beitrag:
  • HiFi1991, gdy_vintagefan, nice2hear, keramikfuzzi, E-Schrotti
Zitieren
#90
Zitat: denn von Deinen kalkulierten 10 Euro pro Stunde könnten wir nicht (über)leben.
Es ist auch kein Wunder dass, alles immer billiger werden muß!!!! "GEIZ IST GEIL Hauptsache es trifft nicht mich"
Wenn SANSUI, SONY, TECHNICS, und all die Anderen das vor ca.40 Jahren auch gemacht hätten würden wir heute definitiv kein VINTAGE AUDIOMARKT haben, und uns an diesen tollen Geräten erfreuen können.
Nebenbei sind 10 € Stundenlohn heutezutage für viele Mitbürger unseres Staates nicht erreichbar.Aber wenn man gierig ist , sind 10€ nichts....
Da werden dan schon mal 170€ für eine nicht durchgeführte Reparatur abgerechnet, obwohl der Fehler nicht behoben wurde.
Stattdessen werden andere Arbeiten die nicht vereinbart waren gemacht und berechnet.
Das ist der tatsächliche Stand der heute abläuft.
Zitat:und wozu muss der unbedingt fernbedienbar sein?
Das ist ganz einfach:
Erstens weil es bequemer ist, Zweitens weil man den Unterschied zweier
( oder mehrerer Verstärker ) nicht vergleichen kann, wenn man aufstehen zur Anlage laufen, umschaltet zurückrennt und sich wieder hinsetzen muß.
In dieser Zeit ist kein Vergleich möglich!!! es sei denn man ist SPEEDY GONZALES.
Und zu guter Letzt verwende ich keine minderwertigen Materialien für ein hochweriges Produkt, um auf mein PROFIT zu kommen.
Beste Grüße
Der Karsten
Zitieren
#91
Mit 10€ in der Stunde, kann ein Arbeitnehmer keine großen Sprünge machen. Schon gar nicht, wenn er in Ballungsräumen lebt.
Mit einem Verrechnungssatz von 10 € die Stunde kann ein Selbstständiger sich aufhängen. Da der Betrag brutto wäre, müsste man so Kleinigkeiten, wie Ladenmiete, Strom, Material, Versicherung, Gewährleistung, Löhne, Kammerbeiträge usw. noch abziehen. Ich, als Angestellter, könnte mir vorstellen, das mit dem, was da netto bleiben würde, von Gier keine Rede mehr sein kann.Oldie
"Watch out where the huskies go, and don't you eat that yellow snow"
Frank Zappa



[-] 3 Mitglieder sagen Danke an FS61 für diesen Beitrag:
  • HiFi1991, Stereo-Tüp, Maddanny
Zitieren
#92
Das meinte ich damit auch nicht!!
Vielmehr die Tatsache das mit nicht erbrachten Leistungen Umsatz produziert wird, der nicht bestellt wurde.
Das kommt in allen Bereichen vor in der der Kunde Keine Ahnung von der Materie hat.
KFZ, HIFI TV VIDEO, Waschmaschinen und Kühlschränke etc..
Über Lohn und Lohnnebenkosten brauchen wir hier nicht diskutiern, das weiß ich aus erster Hand.
Ausserdem war es ein Fiktiver Wert und keinesfalls als Tatsächlicher Stundenlohn anzusehen.
Der Zeitaufwand für solch eine Arbeit übersteigt den Ortsüblichen Verkehrswert einer Ware.
Ergo: ist es mehr Wert als man dafür bekommt.
Beste Grüße
Der Karsten
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Der Karsten für diesen Beitrag:
  • HiFi1991
Zitieren
#93
Umsatz für nicht erbrachte Leistung darf, eigentlich, nicht sein. Da bin ich zu 100% bei dir.
Ahnungslosigkeit ist natürlich die "beste Voraussetzung" beschissen zu werden.
Ich denke die meisten Unternehmen werden es damit aber nicht übertreiben. Wie schnell ist der Ruf ruiniert und es kommt keiner mehr, der besch.... werden kann. Gerade heute, wo die Welt ein www.-Dorf istLOL.
Dazu kommt, das viele Bekloppte (wie ich z.B.) den reinen Handelswert gar nicht wissen wollen, sondern ihr Geld auch mal in Emotionen investieren. Gerade im Hobbybereich.
Wobei die entstandenen Kosten natürlich berechtigt sein müssen.
"Watch out where the huskies go, and don't you eat that yellow snow"
Frank Zappa



[-] 1 Mitglied sagt Danke an FS61 für diesen Beitrag:
  • HiFi1991
Zitieren
#94
Hallo Ferdi,
das ist des Pudels Kern!Thumbsup
Allerdings hilft es auch nicht die Leute über mangelnden Service aufzuklären ( wie schon so etliche Beiträge in den Medien zu sehen waren).
Wenn es keine/n Alternativen in erreichbarer Umgebung gibt, haben die meisten Leute keine andere Wahl als das was sie zu Frieden stellt.
Das da evtl. alles nicht so gemacht wurde wie es sich für einen Handwerksbetrieb gehöhrt, und ein bisserl gemuschelt wird merken erst die Spezi´s, die es dann von denen kaufen und nachsehen.
Die, die es nicht nachvollziehen können haben dafür auch keinen Grund also wird Bezahlt, egal in welchem Bereich.
Schade das ein gegbenes Wort nicht mehr das ist was es einmal war ( Ehre).
Beste Grüße
Der Karsten
Zitieren
#95
Der Karsten schrieb:Es ist auch kein Wunder dass, alles immer billiger werden muß!!!! "GEIZ IST GEIL Hauptsache es trifft nicht mich"
Wenn SANSUI, SONY, TECHNICS, und all die Anderen das vor ca.40 Jahren auch gemacht hätten würden wir heute definitiv kein VINTAGE AUDIOMARKT haben, und uns an diesen tollen Geräten erfreuen können.
Nebenbei sind 10 € Stundenlohn heutezutage für viele Mitbürger unseres Staates nicht erreichbar.Aber wenn man gierig ist , sind 10€ nichts....
Da werden dan schon mal 170€ für eine nicht durchgeführte Reparatur abgerechnet, obwohl der Fehler nicht behoben wurde.
Stattdessen werden andere Arbeiten die nicht vereinbart waren gemacht und berechnet.
Das ist der tatsächliche Stand der heute abläuft.

Ich hoffe mal, Du meinst nicht uns damit! Mit 10 Euro pro Stunde können wir wirklich nicht überleben, obwohl wir so manches Mal nicht mehr berechnen (können) - z.B. wenn ein kleines Gerät, welches keinen hohen Wert hat, eine Bearbeitungsdauer erfordert, die es uns nicht erlaubt, den wirtschaftlich notwendigen Stundensatz zu berechnen. Denn: wir müssen alles davon bezahlen (es wurde schon etliches davon aufgeführt) auch Dinge, an die niemand denkt: Computer, Drucker und dazugehörende Verbrauchsmaterialien für Rechnungen, Schaltpläne etc., auch die Telekom, die uns den Zugang zum Internet ermöglicht, Verpackungsmaterialien in rauen Mengen da monatlich etwa 50 Geräte versendet werden, eine Putzfrau, die den Laden sauber hält (denn dazu haben wir wirklich keine Zeit mehr bei rund 70 Arbeitsstunden pro Woche), ab und zu neue Werkzeuge, Verbrauchsmaterialien am Arbeitstisch (Lötzinn, Lötlitze, Sprays, etc.) und, und, und... um es mal klar zu sagen, wir machen rund 10.000 Euro Umsatz (brutto) im Monat und davon verbleiben rund 2.500 - 3000 Euro (netto) für uns zum leben - aber wir sind drei Personen (Lennart und meine Frau, ausser mir). Von Profit oder Bereicherung zu reden ist da wohl nicht angebracht. Uns macht der Job wirklich Spaß und deshalb machen wir genau so weiter wie bisher - und die allermeisten Kunden sind ja auch hochzufrieden, mit dem was wir machen.

Die Umschalter von Dir sind ausgesprochen gut gemacht und ausgetüftelt bis ins Letzte, aber für die allermeisten doch zu teuer. Unsere Umschalter sind ja schon den meisten zu teuer.

Die direkte Vergleichbarkeit ist auch durch simples Kabelverlängern möglich - ganz ohne Fernbedienung. Die Klangbeeinträchtigung durch das etwas längere Kabel, ist viel geringer als man meint.

Drinks
[-] 6 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • alex71, Maddanny, oldAkai, HiFi1991, stony, Dual-Tom
Zitieren
#96
[quote='Der Karsten' pid='446088' dateline='1375298519']
In dieser Zeit ist kein Vergleich möglich!!! es sei denn man ist SPEEDY GONZALES.

Lol1 der war gut
Zitieren
#97
Neben den ganzen Betriebskosten sollte man auch daran denken,
dass Selbständige ja auch noch die eigene Altervorsorge und Krankenversicherung bezahlen dürfen.


Also ich bin sehr froh, dass es Euch (Armin & Lennart) gibt!
Immer hilfsbereit und gute Tipps und Ratschläge für jedermann der danach fragt. Freunde

Selten findet man noch Handwerksbetriebe wo solch eine sorgfälltige und saubere Arbeit
geleistet wird wie bei Euch und dann noch zu fairen Preisen. Drinks

Beispielhaft möchte ich hier nur mal den Umschalter erwähnen, den Ihr gebaut habt.
Jedesmal wenn ich den einschalte freue mich über diese tolle Arbeit. Hi
Grüße Alex Hi
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an alex71 für diesen Beitrag:
  • oldAkai, HiFi1991
Zitieren
#98
(31.07.2013, 15:19)Armin777 schrieb: Es gibt ihn doch - ich hatte ihn noch nie in meinem ganzen Leben gesehen, trotz 20jähriger Arbeit als Yamaha-Vertragswerkstatt - ein C-2 in silber!!

[Bild: Yamaha_C_2_02_63654_B_dingen.jpg]

[Bild: Yamaha_C_2_03_63654_B_dingen.jpg]

In keinem Katalog zu finden (immer alle schwarz) und auch google treibt weltweit kein Bild auf.

[Bild: Yamaha_C_2_04_63654_B_dingen.jpg]

[Bild: Yamaha_C_2_05_63654_B_dingen.jpg]

[Bild: Yamaha_C_2_06_63654_B_dingen.jpg]

[Bild: Yamaha_C_2_07_63654_B_dingen.jpg]

Und dann bekommt man eines Tages so eine Rarität einfach zur Restauration zugesandt...

[Bild: Yamaha_C_2_01_63654_B_dingen.jpg]

..ja, ich war hochgradig erstaunt!

Drinks

Den Vorverstärker habe ich ca 1976 in London gekauft, gabs dort nur in silber, in Deutschland war er nicht lieferbar. Zusammen mit einem Supex SD 900 super am Hadcock Tonarm und Backes & Müller Monitor 5 war das meine Traumkombination. Nun habt Ihr ihn wieder gut hingekriegt, ebenso wie den Sansui TU 9900. Vielen Dank!!
An die Monitor 5 traut sich keiner mehr ran.
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an birddog für diesen Beitrag:
  • UriahHeep, Campa, E-Schrotti
Zitieren
#99
Dann muss es ja auch die M-2 in silber geben!? Denker
Gruß Peter

[Bild: vu.gif]
Zitieren
(09.08.2013, 18:11)Urmel schrieb: Ich glaube,die passende Endstufe wäre eine B-2.

Stimmt Kai, die M-2 war mit der C-2a auf dem Markt. Drinks
Gruß Peter

[Bild: vu.gif]
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  good-old-hifi März 2011 Armin777 365 137.826 27.03.2018, 20:51
Letzter Beitrag: Socki
  good-old-hifi März 2012 Armin777 283 116.463 04.09.2017, 16:10
Letzter Beitrag: Gorm
  good-old-hifi November 2012 Armin777 129 67.406 13.07.2016, 10:09
Letzter Beitrag: Hullemups
  good-old-hifi April 2014 Armin777 65 37.075 16.03.2016, 07:34
Letzter Beitrag: Firestarter
  good-old-hifi Februar 2011 Armin777 442 173.312 09.12.2015, 18:35
Letzter Beitrag: lukas
  good-old-hifi Dezember 2012 Armin777 134 61.804 11.11.2015, 09:55
Letzter Beitrag: New-Wave



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste