Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 3.67 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
good-old-hifi September 2013
Was es alles für g..... Geraffel gibt, da fällt mir immer wieder der Kiefer runter ! Yes
Grüße Martin

Gott bewahre mich vor den "Normalen" (Herrman Hesse)

[Bild: plattenspieler-0001.gif]
Zitieren
Ich wusste gar nicht, dass Hitachi auch Vollverstärker herstellte .... Man lernt eben nie aus.
Klasse Vollverstärker und sehr schöne Sony-Kombi Thumbsup

Gruß aus Augsburg Hi Bernhard
Zitieren
Danke Armin für's Vorstellen vom HITACHI HA-8700, er ist eine Wuchtbrumme und ich bin ein stolzer Besitzer von dem Boliden. Drinks

Bis bald in Niemegk.

VG.....Ha-Die
Zitieren
Hm, ich hatte Hitachi (wohl durch die ganzen Gettoblaster) eher als Brot- und Butter- HiFi auf dem Schirm, aber nach der Vorstellung dieses Verstärkers habe ich wieder was dazugelernt... Thumbsup
Zitieren
Danke Armin für die tollen Berichte und Fotos. Das 90iger Jahre-Design der Sony`s gefällt mir richtig gut.
Aber für mich so wirklich interessant ist definitiv der Hitachi HA-8700! Ich schaue mich ja seit einiger Zeit nach silbernen Sansui`s der X-Serie in Japan um (weil in Europa "leider" eher die schwarzen Geräte dominieren).
Auf der Suche nach weiteren Infomationen bin ich über diese Diskussion gestolpert:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-84-4364.html

Soweit es um den Sound geht, vertraue ich eher deinen Eindrücken, aber was sagst du denn zu dem dort geschilderten vermeintlichen Hitzeproblem?
In einem Prospekt habe ich die Leistungsangabe 100 Watt sinus an 8 Ohm gefunden? Gab es vielleicht unterschiedlich starke Modelle, je nach Baujahr?
Hadieho ist wirklich um seine Sammlung zu beneiden. Glückwunsch! Der Grundstein zum dritten Hitachi ist bei mir nun aber auch gelegt.
Schlaft gut und Tschüß
Holger
Zitieren
Also Klangdiskussionen bei Verstärkern sind immer so eine Sache...was Lennart und ich da von hadiehos 8700er gehört haben, hat jedenfalls richtig überzeugt!

Die Stromaufnahme muss keine 300mA betragen, das war nur deshalb von Hitachi so empfohlen, damit der Klirrfaktor so weit herunter geht, dass die Messbrücken Schwierigkeiten bekamen, die überhaupt wahr zu nehmen.

Drinks
Zitieren
(19.09.2013, 14:01)Armin777 schrieb: [Bild: Marantz_SM_7_03_58300_Wetter.jpg]

Dazu kommt dieser unglaublich gute Zustand der drei Geräte, die kaum einen Kratzer haben. Sie müssen aus einem PX-Shop stammen, denn sie sind spannungstechnisch umschaltbar auf alle Spannungen zwischen 100 und 240 Volt, hatten aber einfach isolierte Netzkabel mit US-Stecker sowie beschaltete US-Steckdosen an der Rückwand. Glück muss man haben, um solche Seltenheiten zu ergattern!

[Bild: Marantz_SC_7_02_58300_Wetter.jpg]


Drinks


Mir wird richtig wehmütig ums Herz, wenn ich meine heißgeliebte SM-7 und SC-7 hier wieder zu sehen bekomme. Dem neuen Besitzer hatte ich sie im Frühjahr nur abgetreten, weil die Kriegskasse für die Anschaffung einiger weiterer Marantze wieder gefüllt werden mußte. Allein den Tuner der Serie habe ich behalten, denn der spielt seither bei mir im Wohnzimmer an meiner Kombi SC-/SM-11S1 anstelle des langweiligen ST-15S1.

Vielleicht für manchen Mitleser ganz interessant: Die Serie kam in Europa so nur in schwarz als "Exclusive-Serie" auf den Markt. In Champagner gab es bei uns nur den Tuner, Vor- und Endstufe in dieser Farbe dagegen nur in Japan und in den USA, wo sie anfangs noch den Schriftzug"ESOTEC" vor der Typenbezeichnung führten. Was die schwarzen Geräte außerdem in Europa von den champagnerfarbigen Pendants unterschied, war der fehlende Bindestrich zwischen Buchstaben und Zahl in der Typenbezeichnung. In den USA hat man diesen Unterschied nicht gemacht. Ich habe hier ein Paar Scans aus dem US-Prospekt, auf denen die schwarzen SC-7, SM-7 und ST-7 jeweils mit Bindestrich zu sehen sind, hab aber leider nicht ganz kapiert (oder vergessen), wie man hier Bilder von der Festplatte einfügen kann.

BTW: Die Geräte stammen nicht aus einem PX-Laden, sondern direkt aus den USA. Erworben habe ich die ganze Anlage (inklusive ST-8 und SD 9000DBX) selbst hier in Deutschland von einem Amerikaner, der von seinem Arbeitgeber nach Deutschland versetzt wurde und die komplette Anlage über den großen Teich mitgebracht hat. Offensichtlich hat Marantz bereits global gedacht, als die Anlage produziert wurde und den Geräten eine Spannungsumschaltung spendiert.

Allen Marantz-Freunden und Liebhabern von Vintage-HiFi wünsche ich einen guten Rutsch in ein erfolgreiches neues Jahr voller spannender Neuerwerbungen! Drinks
HiFidele Grüße aus dem Taunus,

          Michael

[Bild: a_Marantz_10_Detail_01.jpg]

http://www.vintage-marantz.com




[-] 5 Mitglieder sagen Danke an esprit36 für diesen Beitrag:
  • HiFi1991, Campa, Dual-Tom, Tom, Stereotyp
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  good-old-hifi März 2011 Armin777 365 136.913 27.03.2018, 20:51
Letzter Beitrag: Socki
  good-old-hifi März 2012 Armin777 283 115.539 04.09.2017, 16:10
Letzter Beitrag: Gorm
  good-old-hifi November 2012 Armin777 129 66.747 13.07.2016, 10:09
Letzter Beitrag: Hullemups
  good-old-hifi April 2014 Armin777 65 36.560 16.03.2016, 07:34
Letzter Beitrag: Firestarter
  good-old-hifi Februar 2011 Armin777 442 172.164 09.12.2015, 18:35
Letzter Beitrag: lukas
  good-old-hifi Dezember 2012 Armin777 134 61.066 11.11.2015, 09:55
Letzter Beitrag: New-Wave



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste