Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ONO..ein Bericht über den Bau einer Phonostufe..
#76
Nööö
..lebensnotwendig sind die 1 000 000µF nicht
..es klingt nur einfach besser..Raucher
VG
Hanno
If you can see the speaker cone move...it's not hifi.. Floet


Zitieren
#77
LOL

Alles klar! Das lasse ich dem Frieden zuliebe gerne so im Raum stehen.DrinksFreunde
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Cpt. Mac für diesen Beitrag:
  • winix
Zitieren
#78
Hallo,

zur Info:

da sich im AAA-Forum jetzt schon einige Leute zur neuen SXono entschlossen haben (obwohl da noch nicht alle Probleme vom Tisch sind..Denker )

werden schon die ersten Xono zum Verkauf angeboten, Platinesets, halbfertige Geräte, spielfertig aber nicht im Gehäuse etc....zum Teil Preise unter den Selbstkosten !!LOL

Für Interessierte, die auf den Schnick-Schnack der SXono verzichten können tut sich da bestimmt die eine oder andere Gelegenheit auf.

Bevor mir hier jemand etwas unterstellt: ich verkaufe da nix, ich vermittele nix (schade eigentlich Flenne )

Wie schon zu Anfang geschrieben > zur Info, es würde mich freuen, wenn da jemand einen "Schnapper" landen könnte.. das "Ding" ist nämlich wirklich sehr gut..

VG
Hanno


..ach ja: Xono vs SXono

Xono : 1 x MC ; 1x MM vielfälltige Einstellmöglichkeiten AUF der Platine es ist aber nur EIN Eingang gleichzeitig nutzbar
rein analoge Schaltung, nur 1 Kontakt im Signalweg
teuer

SXono: bis zu 4 Eingänge, vielfälltige Einstellmöglichkeiten von AUSSEN einstellbar, alle Eingänge gleichzeitig belegbar, ein Eingang zum Abhören
Schaltung fast identisch zur Xono, zusätzlich ein Relaisblock und ein digitaler Controler mit entsprechender Schaltung und Display in der Frontplatte
noch teurer
If you can see the speaker cone move...it's not hifi.. Floet


Zitieren
#79
eventuell noch interessant zu klären: läßt sich eine Xono zur SXono umbauen / umrüsten?
"One man's trash is another man's treasure!"
Zitieren
#80
So wie ich das drüben lese/verstehe - nö ... Drinks
Zitieren
#81
..wie heißt das so schön bei Radio Eriwan:

"im Prinzip ja, ABER..."

Soll heißen, der Eingriff in eine bestehende Xono ist zu aufwändig:

-das Controlerboard muß nachgerüstet weden (da muß man erst mal eines bekommen..Flenne )

-ein Relaisboard für letzendlich 27 !! Relais muß designed und produziert werden (das ist bei der SXono Teil des Mainboards, nix da mit einzeln kaufen)

-eine SXono funktioniert ausschließlich mit einem UPS, die "normale" Xono funktioniert eigentlich mit allem, was 2x +- 40V DC mit ausreichender Siebung bereitstellt.

..ohne alle diese Features ist eine SXono von der Schaltung weitestgehend eine Xono, klanglich tut sich da auch nix..

VG
Hanno
If you can see the speaker cone move...it's not hifi.. Floet


Zitieren
#82
Hi..

im AAA-Forum verkauft jemand einen fertigen Xono-Clone.

Bei Bedarf kann ich vermitteln.

VG
Hanno
If you can see the speaker cone move...it's not hifi.. Floet


Zitieren
#83
So,

hier geht es auch mal wieder weiter.

Im Moment stelle ich gerade eine Xono für einen Foren-User fertig, der hat die Xono mit fertig bestückten Platinen, aber ohne Gehäuse etc. gekauft.

Deshalb hier mal ein paar Bilder von der "Häuschen-Bauerei"...

[Bild: pa140004rwo35.jpg]
Im Vordergrung ein Gehäuseboden, hier habe ich M4 Einnietmuttern eingezogen, so kann man die Füsse wechseln ohne das Gerät zu öffnen (Muttern gegehalten entfällt)
im Hintergrund eine 10mm dicke Alufrontplatte (silbern) mit Bohrung für den Powerschalter Netzteil (eine Bohrung, der Schalter ist von innen her beleuchtet)

[Bild: pa140006syqtv.jpg]
das ist die entsprechende Frontplatte für den eigentlichen Phono-Verstärker, eine einzelne Bohrung für eine Led als Betriebsanzeige

[Bild: pa140005myovk.jpg]
die Rückwände von Amp und Netzteil mit den erforderlichen Bohrungen, im Hintergrund der gelochte Montageboden des Netzteils

[Bild: pa140011pmp2p.jpg]
die Seitenteile des Amps mit eingezogenen Nietmuttern, damt kann man die Rückwand des Amps leicht abnehmen

..more to come..

VG
Hanno
If you can see the speaker cone move...it's not hifi.. Floet


[-] 16 Mitglieder sagen Danke an Banix für diesen Beitrag:
  • Mosbach, hal-9.000, geronimo-2604, Oberpfälzer, spocintosh, Maddanny, Rainer F, beetle-fan, samwave, fmmech_24, charlymu, Tom, ST3026, duffbierhomer, HiFi1991, JayKuDo
Zitieren
#84
Hallo Leute,

heute gibt es mal Neuigkeiten von der ONO wegen der ich diesen Thread gestartet habe: die OF-Forum ONO.. Dance3

Es hat ja bei mir leider ein paar "kleine" Unterbrechungen gegeben (Betonung liegt eindeutig auf: ..brechung.. LOL )

Aber nun ist es soweit, sie ist fertig, heute ist sie in ihr eigenes Häuschen gezogen und hat schon mal nach Strom gerufen.

So sieht sie "halbnackich" aus:

[Bild: pa180001mnssz.jpg]

am vorderen Rand ist noch ein Rest des Abdeckbandes zu sehen (ich klebe die Frontplatten beim Bearbeiten immer kplt. ab um Kratzer zu vermeiden)


Hier mal von vorne, in der kleinen Bohrung steckt eine rote LED.

[Bild: pa180003pls7k.jpg]

Familienzusammenführung: ONO mit Netzteil, der Schalter hat eine rote Ringled

[Bild: pa1800046gsuu.jpg]

Ab Montag wird das schöne Kind zum Einbrennen angeschloßen, im Moment ist der Platz noch besetzt: Platzbesetzer

[Bild: pa18000573seg.jpg]

Netzteil dazu (das untere Gerät.. Raucher )

[Bild: pa180006hjs6j.jpg]


Der Staub ist .. ähh..einfach da.. Lol1

VG
Hanno
If you can see the speaker cone move...it's not hifi.. Floet


[-] 12 Mitglieder sagen Danke an Banix für diesen Beitrag:
  • Ichundich, Tom, ST3026, duffbierhomer, Oberpfälzer, Rainer F, spocintosh, franky64, Stereo-Tüp, hal-9.000, Maddanny, HiFi1991
Zitieren
#85
Oha..sogar mit XLR? Thumbsup Thumbsup
Net ufrescha. Bringt eh nix Kaffee

Die Sonne scheint immer©
Zitieren
#86
Hi,
ich baue die immer mit XLR-Ausgang.

Diese ONO hat einen MM-Eingang mit 47, 23 und 1kohm.

Die 23k sind speziell für Tonabnehmer der Firma Grado, die spielen mit 47k nicht so toll.

VG
Hanno
If you can see the speaker cone move...it's not hifi.. Floet


[-] 3 Mitglieder sagen Danke an Banix für diesen Beitrag:
  • Tom, Rainer F, hal-9.000
Zitieren
#87
..tach auch..

hier mal was zu den techn. Daten einer ONO:

die Verstärkung einer ONO ist enorm hoch, ca. 72 dB, über den sysmetrischen XLR Ausgang noch + 6dB.

Das ist eine ausgesprochen hohe Verstärkung und die wird eigentlich nur selten benötigt (nur bei MC-Tonabnehmern mit Ausgangsspannungen unter 0,2mV)

diese Verstärkung setzt sich zusammen aus ca. 30dB MC-Teil und ca. 42dB MM-Teil.

Der MM-Teil liegt im normalen Rahmen, bei MC ist der Faktor um 10dB und/oder 4dB abschwächbar, so ergeben sich für MC folgende Möglichkeiten:

30/26/20/16dB , das solte wohl für alle (mir bekannten) MC-Tonabnehmer ausreichen.

Zum Beispiel kann man so auch ein MM-System mit extrem wenig Ausgangspannung (z.B. B&O MMC 1 oder 2 mit nur 1,2mV Ausgang) via MC-Eingang

(alle Widerstände "Aus" > 47kΩ) und 16dB Verstärkung betreiben ohne im Rauschen zu "ersaufen"


Die max. mögliche Ausgangsspannung einer ONO liegt bei 20Vrms, man könnte theoretisch eine Endstufe direkt ansteuern, habe ich aber noch nie getestet.

VG
Hanno

..hatte ich vergessen:

an den 23kΩ gehen übrigens Decca Systeme ganz vorzüglich, mein Bruder hat ein Decca daran laufen und ist der Meinung, das durch diese Art Abschluß die zusätzliche Dämpfung (der "Pod") überflüssig wird.

Ich kann dazu mangels eigenem Decca aber selber nichts sagen und gebe nur einen Erfahrungsbericht weiter.
If you can see the speaker cone move...it's not hifi.. Floet


[-] 4 Mitglieder sagen Danke an Banix für diesen Beitrag:
  • Tom, Stereo-Tüp, hal-9.000, spocintosh
Zitieren
#88
Geil. Ich will die unbedingt mal irgendwann hören.
Kleine Anekdote am Rande: Die Thaedra macht 70dB Gain bei MC. Aber eben nicht zusammengesetzt aus MM+MC, sondern mit einer einzigen Stufe. Dieser technische Ansatz ist wohl bis heute immer noch einzigartig. Die MM-Karte hat übrigens ebenfalls 42dB.
Zitieren
#89
Hi Spoc,

ich will Dich in Deiner Begeisterung für die Entwicklungen von j. Bongiorno nicht ärgern..

..aber EINE Stufe ist das bei der Thaedra auch nicht, auf der MC-Platine befinden sich schon ein MC und ein MM Zweig, nur eben nicht separat nutzbar.

Soweit ich mich an die Thaedra erinnern kann, befinden sich die Phonostufen jeweils paarweise auf einer Platine, je eine für MM und eine eigene für MC.

Pro Kanal werkeln da bei MC 12 oder 14 Transistoren, ich glaube, es war eine Faulkner-Schaltung für die MC-Signalaufbereitung mit folgender

aktiver RIAA Schaltung mit Verstärkung.

Super schön gemacht, die GAS Geräte waren klanglich eine Zeit lang ganz weit vorne, aber mit Änderung der ursprünglichen Schaltung war zumindest bei der Serie 2 nicht

mehr viel los.

Hast Du eine Thaedra der ersten oder der zweiten Serie ?

Übriges sind die Phonostufen der Stax CAX Pro noch einmal aufwändiger, da gibt es nähmlich gar keine Kondensatoren, auch nicht in der RIAA.

VG
Hanno
If you can see the speaker cone move...it's not hifi.. Floet


[-] 3 Mitglieder sagen Danke an Banix für diesen Beitrag:
  • spocintosh, Stereo-Tüp, JayKuDo
Zitieren
#90
Sehr schönes Projekt und viel Fachwissen.
Sowas braucht es hier eindeutig mehr ThumbsupFreunde
Zitieren
#91
Hi,

wohl bedingt durch die Ankündigung der SXONO verkaufen im AAA-Forum einige Leute Ihre

Xonos und auch noch einige Bausätze dazu.

Momentan stehen da zwei Angebote drin.

Für die XONO-Infizierten unter Euch sicherlich der eine oder andere gute Schnapper..?

Dieser Hinweiss ist selbstverständlich kostenlos...Freunde

VG
Hanno
If you can see the speaker cone move...it's not hifi.. Floet


Zitieren
#92
Ich habe eine Version 1.
Und in der Tat sind beide Phonokarten nur eine Stufe. Im ganzen Signalweg befinden sich nur maximal zwei Gain Stufen, nämlich zum Einen je eine der beiden Phonokarten (mit entweder 71 oder 42dB Gain) und im Folgenden der Line Driver. Bei den Line-Eingängen dementsprechend sogar nur eine, nämlich der Line Driver allein.

[Bild: Screen_Shot_2014_10_20_at_13_46_49.jpg]

[Bild: Screen_Shot_2014_10_20_at_13_48_17.jpg]

[Bild: Screen_Shot_2014_10_20_at_13_50_47.jpg]

Vielleicht hat Andy Hefley in seiner unendlichen Schlauheit aber in der Version 2-Verhunzung auch das geändert - das kann sein. Er hatte ja ganz offensichtlich die originale JFET-Schaltung nicht verstanden. Die einzig gute Idee war die Hinzufügung der schaltbaren Gainanpassung von -6 und -12.

RIAA-Entzerrung erfolgte meines Wissens nach über die Gegenkopplung - aber da kann ich mich irren...bin ja leider eher nicht so der Schaltungshengst.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • HiFi1991
Zitieren
#93
Hi Spoc,

das liest sich sehr..ähh..neugierig machend.. Floet

so,als ob ich mal so einer Theadra Ausschau halten sollte

Wenn der MC-Teil tatsächlich einstufig ist kann der aber eigentlich nicht niederohmig sein.

Da würde mir dann auch (viele Jahre später) ein Licht aufgehen warum das

Tonabnehmersystem GAS Sleeping Beauty so richtig nur an sehr hochohmigen Eingängen

funktioniert hat.. Denker

Das System ist ein modifiziertes Coral 777, nur lief das Caral sehr gut an niederohmigen Eingängen,

wahrscheinlich liegt da der Unterschied zum GAS

Ich hatte mal beide Systeme zur gleichen Zeit, das Coral lief problemlos an meiner damaligen

Threshold Fet 9, das GAS habe ich nie so richtig in "die Gänge" gekriegt..

.. hat mich damals ganz schön geärgert..Sad2


Mit welchem TA betreibst Du die Theadra heutzutage?

VG
Hanno
If you can see the speaker cone move...it's not hifi.. Floet


[-] 1 Mitglied sagt Danke an Banix für diesen Beitrag:
  • spocintosh
Zitieren
#94
Ich habe nur MMs. Mit MCs bin ich nie warm geworden. Insofern hab ich die MC Karte rausgerupft und eine zweite MM-Karte aus einer der Thoebes eingesetzt.

Ich such dir mal den Bericht aus der HIFIexklusiv raus, die sowohl das Coral als auch das GAS in einer Ausgabe in ihrer üblichen Art und Weise auseinandergenommen haben. Darin sollte sich eine Problematik wie die von dir geschilderte sicher wiederfinden, wenn sie denn vorhanden war.
Was wäre denn nieder- und was hochohmig ? Die Werksangabe oben von 600Ohm hast du gesehen ?
Zitieren
#95
Hi Spoc,

die 600Ω sind schon möglich.

Das war wohl mit dieser Schaltung nicht niedrieger hinzubiegen.

Da lag es nahe ein eigenes MC-System speziell dazu anzubieten.

An modernen MC-Systemen wüsste ich keines was zu dieser MC-Vorstufe passen würde, die modernen MC-Systeme haben,

bedingt durch die Erfindung und den Einsatz von NeoDym Magneten, eine sehr viel höhere Ausgangsspannung wie vor dieser Entwicklung.

Z.Beispiel ein altes Ortofon MC 30 hat eine Ausgangsspannung von 0,08mV, dafür wären die 72dB Verstärkung ideal.

Das erste, richtig gute MC-System mit Neodyms war das Ortofon Vero, Ausgangsspannung 0,5mV , mit 72dB Verstärkung würdest Du

den Volumeregler nur noch auf den ersten 5mm nutzen können.

Wenn Du die Verstärkung um ca. 10 - 15dB senken könntest wäre z.B. ein Linn Karma ein tolles Match, (das Karma ist ein Linn Troika für nichtLinn-Tonarme)

Auch die Benz Micro Wood Systeme wären prima, die fühlen sich auch an hochohmigen Eingängen wohl.

Das L2 könnte evtl. auch mit den 72dB zurecht kommen, das L2 ist das "Leise" aus dieser Wood-Baureihe.

VG
Hanno

Nachtrag:
der MC-Eingang der Xono ist von der Eingangsimpedanz her einstellbar, das reicht von 10Ω bis 1000Ω, alle Schalter "OFF" > 47kΩ
If you can see the speaker cone move...it's not hifi.. Floet


[-] 1 Mitglied sagt Danke an Banix für diesen Beitrag:
  • spocintosh
Zitieren
#96
(20.10.2014, 12:42)Banix schrieb: Hi,

wohl bedingt durch die Ankündigung der SXONO verkaufen im AAA-Forum einige Leute Ihre

Xonos und auch noch einige Bausätze dazu.

Momentan stehen da zwei Angebote drin.

Für die XONO-Infizierten unter Euch sicherlich der eine oder andere gute Schnapper..?

Dieser Hinweiss ist selbstverständlich kostenlos...Freunde

VG
Hanno

Hi

Raucher
Zitieren
#97
Hi Sascha,

eine ist schon weg, warst Du das ?

VG
Hanno
If you can see the speaker cone move...it's not hifi.. Floet


Zitieren
#98
Rückfällig geworden? LOLDrinks
Zitieren
#99
Nennen wir es antizyklisches Kaufverhalten LOL

Freunde
Zitieren
LOLDrinks
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kann einer das erkennen oder machen ? Svennibenni 37 4.768 13.05.2018, 07:24
Letzter Beitrag: philbluesky
  ..mal wieder eine Phonostufe.. Banix 55 9.776 20.03.2018, 21:58
Letzter Beitrag: scope
  ..mal keine Phonostufe.. Banix 28 7.174 16.12.2017, 15:43
Letzter Beitrag: OFF-Chili-Sauce
  Nakamichi BX 2 über TA-2E ferngesteuert Andilescu 0 561 30.11.2017, 11:30
Letzter Beitrag: Andilescu
  Wie lassen sich Gewindemuffen aus einer Plattenspielerzarge entfernen? Deep Thought 19 6.027 09.04.2015, 17:48
Letzter Beitrag: Deep Thought
  preiswerte MM-Phonostufe VSPS Banix 22 6.391 29.10.2014, 20:03
Letzter Beitrag: jring



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste