Themabewertung:
  • 21 Bewertung(en) - 4.24 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tuner Thread
Nee Gerd, mein Stapel ist gerade voll. Kann nur was kommen wenn was geht.

Andreas, beim nächsten Tausch kann ich dir vielleicht den ST-G7 mitbringen.
https://old-fidelity.de/thread-794-post-...pid1029286
Der geht in die Richtung T-85 vom Konzept her.
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
[-] 1 Mitglied sagt Danke an nice2hear für diesen Beitrag:
  • HaiEnd Verweigerer
Zitieren
Habe mir die interessante Schaltung des T-85 angesehn. Viele diskrete BE, davon reichlich als Differenzverstärker, ein aufwendiger MPX-Dekoder, nur zwei Antennen- und zwei RF-Kreise im FE, dafür bis zu 5 Keramikfilter in der ZF und als Demodulator ein simpler Diskriminator. Vorhanden ist ein Anschluß zur Fernsteuerung der Kanalwahl.
Ergo HF-technisch wohl nicht ganz das Mögliche zu der Zeit.
FE und Demod. sollten geprüft und nachgestellt, auch nach der Kanaltrennung und der Pilottonunterdrückung sollte geschaut werden.
Montag nach Aschermittwoch!
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an Gorm für diesen Beitrag:
  • HaiEnd Verweigerer, winix, Akool1, nice2hear
Zitieren
RDS Decoder 4


[Bild: 9fb55d96-d15c-4761-bi4rek.jpeg]

[Bild: 825964ae-6ed0-4072-8jnp3a.jpeg]

funktioniert super; Cinch Kabel an den REC-Ausgang dran; fertig...

Danke Harald Kliem für das tolle Teil in der Endzeit von UKW

Drinks
[-] 7 Mitglieder sagen Danke an katzl für diesen Beitrag:
  • HaiEnd Verweigerer, Hoerer34, nice2hear, winix, hadieho, findus, bodi_061
Zitieren
Hallo Tuner-Freaks,

ich habe die Tage einen kleinen Tuner-am-Unitymedia-Kabel-Test durchgeführt (die Receiver meiner winzigen Sammlung waren auch dabei) und ich möchte ganz kurz meine
(rein subjektive) Wertung abgeben. Alle hingen parallel an den verschiedenen Zapfstellen hier in der Wohnung. Es ging bei dem Test vor allem um die "rauschfreie" Qualität
bei einer "heiklen" klassischen Musiksendung (Streichquartett mit absolut leisen Passagen) in SWR2.

- Denon TU 660 an Genelec Aktivboxen
meinem "häßlichen Entlein" gebührt die Krone - keinerlei Rauschen auch bei leisesten Musikpassagen.

- Mission Cyrus FM7 via Mission Verstärker an Mission 761 Boxen
ebenso wunderbare Trennschärfe - keinerlei Trübung durch verrauschtes Signal.

- Onkyo TX-9011 (Receiver) über Kopfhörer
keinerlei Probleme - das Signal wird auch bei leisen Musikpassagen rauschfrei umgesetzt.

- Marantz 2238B Receiver an Wharfedale
deutliches Rauschen in leisen Passagen das den Musikgenuss leider schmälert.
(Auch ein zwischengeschaltetes Dämpfungsglied oder alternativ ein Mantelstromfilter brachten keine Besserung)

- Tandberg 2075 (Receiver) an Heco SL 4302
deutliches Rauschen in leisen Passagen das den Musikgenuss leider schmälert.
(Auch ein zwischengeschaltetes Dämpfungsglied oder alternativ ein Mantelstromfilter brachten keine Besserung)

Bei jedweder Pop/Jazz/Rockmusik sind alle vier prima aufgestellt, hier "übertönt" der hohe Musikpegel scheinbar jede Trennschwäche.

Mich würde interessieren wie die Erfahrungen z.B. mit anderen Tunern am Kabel sind, der Saba MD 292 soll sich da z.B am Kabel auch toll schlagen.

Der Antennenempfang soll hierbei mal ganz bewusst außen vor bleiben.

Beste Grüße in die Runde
Georg
Zitieren
Am Kabel wirst Du nicht mehr lange Freude haben.
Die haben teils schon die Einspeisung des analogen Radio-Empfangs eingestellt. Flenne Dash1 

Siehe u. a. hier ...
[Bild: luftballonsf7uho.png] [Bild: hev512sg3.png][Bild: confetti-1925258_960_shot1.png]
Zitieren
Für gleiche Pegel an den Antenneneingängen gilt
Zitat:Als Kennwert eines Empfängers charakterisiert das SNR, wann der Empfänger Rauschen vom Signal unterscheiden kann.
https://de.wikipedia.org/wiki/Signal-Rau...C3%A4ltnis

auf die gemachten Hörerfahrungen bezogen heißt das, Deine Radios haben schaltungs- und bauelementebedingt unterschiedliche Signal-Rausch-Verhältnisse.

Was das mit der Einstellung von Einspeisungen in Kabelnetze zu tun haben soll, erschließt sich mir allerdings nicht.
edit vielleicht noch zum Verständnis: Rauschfreier wird der Empfang, wenn das Quellsignal einen höheren SNR hat oder das Radio, d.h. letzteres empfindlicher wird oder die Bandbreite reduziert wird. Die Bandbreite muß aber eine Mindestgröße besitzen, damit eine bestimmte Information fehlerfrei übertragen werden kann.
Montag nach Aschermittwoch!
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Gorm für diesen Beitrag:
  • HaiEnd Verweigerer
Zitieren
Hallo HaiEnd Verweigerer,

vielen Dank für die Replik - ich verfolge auch die leidige Abschalt-Situation im Kabelnetz Bayern - hoffe aber in BW bleiben wir noch drei, vier, fünf Jahre verschont. Die Privat-Radio-Anbieter machen gewaltig Druck, denn ihnen bricht so ein Teil der "Kundschaft" weg. Meine Hoffnung für die Zukunft ist dass das Angebot an DVB-C Tuner und Receiver viellicht doch noch erweitert wird und neben dem Restek MCAB http://www.restek.de/mcab-dvb-c-tuner/ andere Geräte auf den Markt kommen. In Bayern sieht sich z.B. der Kabelnetzbetreiber gezwungen einen neuen, günstigen Receiver mit Radio-Display für 40/50 Euro zu lancieren, um die Wogen der unzufriedenen Radio-Kundschaft zu glätten. Beste Grüße und einen "rauchfreien" Sonntag!!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Der WEGA Lab Zero Tuner Stalker & Reporting Thread nice2hear 183 16.145 20.12.2017, 12:21
Letzter Beitrag: nice2hear



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste