Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zeitkapseln
#1
N`Abend Männers

wer kennt das nicht - du hörst ein Stück aus alten Tagen - siehst ein Video und plötzlich bis du mit all deinen Sinnen in einer längst vergangenen Zeit - an einem längst vergessenen Ort. Ein "Film" läuft an und du landest in einem Strudel von Erinnerungen.

Für mich ist dieses Erleben beispielsweise mit diesem Stück von Polo Hofer verbunden - einem Schweizer Uhrgestein des Mundartrocks. Er und seine Band haben viele von uns (Schweizer - klar) die heute um die 50 sind in ihrer Jugend begleitet. Konzerte, Tapes, Schallplatten - eine längst verlorene Liebe - ein Lebensgefühl - Aufbruchstimmung - durch gefeierte Nächte usw.
Zu der Zeit als die Platte mit diesem Song in die Läden kam, hatte ich mit meiner damaligen Freundin eine Reise nach Paris geplant - zum erstem Mal mit ihr on the Road. Der Song wurde so zu sagen zum Soundtrack für diese Reise.

Der Text dürfte für die meisten von euch eine Herausforderung darstellen Tease Nun denn, das hat man davon wenn Schweizer im Forum aufschlagen Raucher

Wenn einer eine Übersetzung will - dem kann geholfen werden. Aber eigentlich geht es weniger um den Text als um dieses Stück Musik dass mich wie eine Zeitkapsel in meine Jugend versetzt und eine Schwemme von Bildern auslöst.

Dieser Thread soll ein Zeitkapselsammelsurium werden postet eure eigenen Kapseln, mit Geschichten die zu eurer Musik gehören.

UND wenn ihr es noch wisst - auf was für Geraffel habt ihr das damals gehört. In meinem Fall was es ein Technics Dreher (weiß leider nicht mehr welcher) ein LENCO Receiver, ein Hitachi Tape und Tröten von ... hmmm - keinen Schimmer mehr.


Also viel Spaß mit Polo Hofer und »Rosmarie« Die Aufnahme stammt übrigens aus dem Abschiedskonzert von ihm und seiner Band in der Mühle Hunziken http://www.muehlehunziken.ch/muehle/ - dem geilsten Konzertlokal auf dem Planeten Drinks Die Geschichte der Mühle erzähle ich vielleicht auch mal - schaut euch auf jeden Fall die Bilder an.


http://youtu.be/mnKyKyOTVGk


Bin gespannt auf eure Musik und eure Geschichten dazu
Hi

Uli

„Es fällt schwer, die Welt so zu sehen, wie sie ist; es ist angenehmer, sie so zu erträumen, wie man sie sich wünscht“
Zitieren
#2
keine Zeitkapseln in euren Köpfen - oder hat euch der Schweizer Dialektsong in die Flucht geschlagen? Raucher
Hi

Uli

„Es fällt schwer, die Welt so zu sehen, wie sie ist; es ist angenehmer, sie so zu erträumen, wie man sie sich wünscht“
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Eidgenosse für diesen Beitrag:
  • Stereo-Tüp
Zitieren
#3
Doch. Azzuro, aber von den Toten Hosen.
Italien 1990, WM-Finale. Wir hätten nie geglaubt, doch noch an Karten zu kommen, aber als Italien gegen Argentinien rausflog, stürzten die Schwarzmarktpreise ins Bodenlose. Wir waren schon quasi vor Ort, am Meer, und sind dann rüber nach Rom. Unvergleichbar krass, die rund zwei Wochen damals.
Gruss, Harry

--
“Romanes eunt domus!!”
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Stereo-Tüp für diesen Beitrag:
  • Eidgenosse
Zitieren
#4
Da müsst ich ganze Bücher schreiben... Floet

Herb Alpert lässt vor meinen inneren Auge ganze Bildbände wie von Geisterhand durchblättern:
Der Heimweg Samstags von der Schule, Schneeglöckchen anschauen, aus offenen Fenstern tönt irgendwas von H.A., Vorfreude aufs Mittagessen, "Ist die Polizeischule wirklich hintendran ein Knast?" *kopfkratz*, auf der Wäscheplatzwiese hinterm Haus bauen Anwohner zur Unterhaltung aller Nachbarskinder ihren Klappfix ("Campingwagen" in Form eines etwas grösseren PKW-Anhängers) auf, um ihn für den nächsten Urlaub fit zu machen.
Regelmässige Besuche in der Stadtbibliothek, um mal wieder "Menschen wie Götter" zu holen, die Elektronik-Bücher- und SciFi-Regale nach interessanten Sachen durchzuforsten und eben auch die Schallplattenregale nach eventuellen Neuzugängen abzugrasen und dabei jedesmal die (damals ungeliebte) "Tijuana Taxi" zwischen dir Finger zu kriegen.

Eye of the Tiger:
Yippie, endlich fängt die Disko an. Ob Simone, Heike oder Gabi heute auch da sind? Der Besuch beim Schrotthändler hat sich heute wieder gelohnt - genug in der Tasche, um mir vielleicht von Bettina ein Lächeln zu "erkaufen".
Jahre später Studentenparty im "Dicken Turm" in Görlitz: Endlich kann ich selbst mal den Abend mit EotT beginnen - Bass rein, Vol hoch und Start!!!

Laurie Andersson, Superman:
Kai hat sich die Arbeit gemacht, eine ganze Kassette vorn und hinten damit zu füllen fürs Boofen in der Sächsischen Schweiz, die läuft jetzt als Background zum Quatschen und Köcheln unter einem Felsvorsprung, während "draussen" der Regen einen leise rauschenden Vorhang bildet. Zum Glück haben wir eine "Halbhöhle" gefunden, welche nach draussen hin leicht abschüssig ist, so dass uns der Regen nicht untern Hintern fliessen kann.

Dire Straits, Kassette mit Sultans of Swing & Co.:
Ich paddle (allein) mit der zum Reichsbahner-Bungalow gehörenden Ruderjolle Anka in der Abenddämmerung zwischen Wäldern über irgendeinen See, nachdem ich in der Nacht zuvor (auf Urlaub von der NVA kommend) in der Dunkelheit den weiteren Weg nicht mehr fand und in eine "Atomschutzplane" eingerollt paar hundert Meter vom Ziel entfernt den Rest der Nacht verschlafen habe.

Zoolook von JMJ:

Neubrandenburg, auf der Stube im Kommando des Militärbezirk 5 - Mein selbstgebautes Radio (Autoradio mit Netzteil in ein kleines Holzgehäuse gebastelt) aufm Tisch spielt "Musikalische Luftfracht", heute JMJ mit Zoolook. Was für eine schöne, fast ausserirdische Musik, da hat er bestimmt aus dem Weltall aufgefangene Geräusche mit verwendet. Nein, wir sind nicht allein, geht ja gar nicht bei unendlich vielen Sonnensystemen da draussen. Später dann NDR mit "Hit oder Niete", die Kollegen erklären mich für bekloppt, als ich "Final Countdown" und "La isla bonita" eine glänzende Zukunft voraussage. Als der NDR dann ein Gewinnspiel macht, wo man neue Deutungen für die Abkürzung NDR sucht, lande ich stubenintern mit "NachDienstliches Risiko" den grossen Treffer. OVD ist weg und ich hab letztens ausm A&V für viel Ostgeld so ein Tastentelefon mit den Tasten im Hörer gekauft (heute weiss ich, dass es ein Wandtelefon war), jetzt muss ich endlich mal an den Kabelschrank und probieren, ob eine Leitung Berechtigung für die Einwahl ins Reichsbahnnetz hat (Mutti anrufen). Yeah, supi, normale Amtsberechtigung hat die gefundene Leitung auch noch - das gibt viele neue Freunde. *freu*

(würde zu weit führen, sämtliche daranhängende Bilder niederzuschreiben Floet )

Und so gibts noch viel mehr alte Musikstücke, die mir Myriaden schöner Flashbacks bescheren - und deshalb schnapp ich jede alte (mir halbwegs bekannte) Platte, die mir zwischen die Finger kommt...

Und da fallen mir gleich noch zwei Sachen ein...

Diese Frage stell ich alle paar Jahre mal ins Web:
Ich habe aus meiner Kindheit immer noch den folgenden (wahrscheinlich DDR-)Song im Ohr: "Schneebedeckt sind die Berge, aber nur im kalten Winter", 60er oder 70er Jahre, Interpret unbekannt, Gesang in einer Art Kanon. Bin nicht der Einzige, ein paar Andere haben auch schon danach gesucht.

Und ausserdem suche ich (leihweise) alte Kassetten (gern auch DATs aus "Wessihand", gabs hier ja nicht) mit Rundfunkmitschnitten aus DDR-Zeiten, wo unsere alten "Jingles" mit drauf sind.
Stichworte:
"Tschüss und winke winke - Ihr Heinz, der Quermann"
"Sieben bis Zehn, Sonntagmorgen in Spreeathen"
"Mach mit, machs nach, machs besser"

Drinks
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an termman für diesen Beitrag:
  • Stereo-Tüp, Eidgenosse
Zitieren
#5
Should have been warned !Hi

http://www.youtube.com/watch?v=3KgJuRwXalg
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Glue für diesen Beitrag:
  • Eidgenosse
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste