Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zarge für die kleinen Dual Chassis Selbstversuch
#1
Hallo miteinander
Wollte euch heute mal wieder einen Einblick in meine Bastelstube geben. Ich hatte noch eine Grundplatte von ebel-Holztechnik für die kleinen Chassis von Dual da. Habe dann mal ein bischen gebastelt und furniert, herausgekommen ist folgendes. Hier das Beispiel mit einem 1228:

[Bild: IMG_0001.jpg]

[Bild: IMG_0002.jpg]

[Bild: IMG_0003.jpg]

[Bild: IMG_0004.jpg]

[Bild: IMG_0005.jpg]

[Bild: IMG_0006.jpg]

[Bild: IMG_0007.jpg]

[Bild: IMG_0008.jpg]

Kommentare und Meinungen ausdrücklich gewünscht. Es ist ein Versuchsballon. Ich will versuchen dem Bau dieser Zargen mein Haushaltsbudget ein bißchen aufzubessern. Möglich sind auch die großen Zargen für Dual und auch für Elac und Thorens.

Gruß Lutz
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an lutsei für diesen Beitrag:
  • oldsansui, mazyvx, DUALIS, Siamac
Zitieren
#2
Hi Lutz,

denke, für den ersten Anfang ist das schon mal ganz gut geworden Thumbsup finde aber, wenn du den Plattendreher etwas versenken würdest, würde das bestimmt noch besser kommen !?
Was auch noch eine Option wäre, ist kleine (eventuell schwarze ) Winkelleisten (10x10mm ) an den Kanten des Gehäuses anzubringen. Würde (mir) jetzt sehr gut dazu gefallen.
Ist aber alles eine persönliche Geschmackssache ... was meinst du, bzw. auch ihr dazu !?

LG Jürgen
Zitieren
#3
Hallo Lutz,

Du willst damit also Geld verdienen......

Dann zieht das Vorhaben einen schönen Rattenschwanz nach sich, auf den ich hier gar nicht eingehen will.

Zur Zarge soviel:

Ich würde schon bei der Materialauswahl das Augenmerk auf höchste Qualität legen und kein solches "Pappmache'-Furnier" verwenden, auch wenn die Breite, in der das Zeug angeboten wird verlockend ist...

Lieber ein "echtes/natürliches" Furnier verwenden und fügen.

Und da sind wir dann bei der Verarbeitungsqualität........

Da muss man entweder für ausgebildet worden sein, oder man hat sichs über Jahre selbst beigebracht, bis man das einwandfrei hinbekommt. Mit einwandfrei meine ich , dass Du keine Fuge im Furnier hast, keine Kanten irgendwie ausgebrochen sind, keine Kürschner, Risse oder sonstige Fehlstellen......
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an zimbo für diesen Beitrag:
  • rappelbums, DUALIS, Siamac
Zitieren
#4
Ich fänd ja die typische Alu-Zierleiste mit Dual-Logo vorne an der Zarge super Drinks
Gruß Udo
Zitieren
#5
At Wallie
Natürlich würde ich auch dann die individuellen Geschmäcker berücksichtigen Auch das Furnier gibt es dann selbstverständlich nach persönlichen Vorlieben. Auch eine entsprechende Bodenplatte ist kein Thema. machbar ist viel, Es ist auch immer eine Frage der Preisgestaltung bzw. was darf das ganze dann kosten für den Käufer. Ebel bietet die dann ab 200 aufwärts an. Aber deswegen stelle ich das ja hier mal so zur Diskussion. Also bitte lasst hören

Lutz
Zitieren
#6
jepp Udo Thumbsup Dual-Logo vorne an der Zarge fast ein muss LOL guter Tipp !!!

Drinks
Zitieren
#7
At Sascha
Das ist Echtholzfurnier indischer Apelbaum. Über die Verarbeitungsqualität lässt sich sicher streiten. Ich will damit nicht Geld in großem Rahmen verdienen sondern nur ein bißchen das Budget aufbessern. Und auch klar je mehr man macht umso besser wird es.

Lutz
Zitieren
#8
Wobei ebel ein Profi-Holzverarbeitungsbetrieb ist! Der Steuern und Abgaben bezahlen muss! Da gibt's aber auch keinen Leimdurchschlag oder Fehlstellen im Furnier!Drinks
Das Furnier nennt sich Tineo.
Zitieren
#9
(26.05.2014, 11:21)lutsei schrieb: Ebel bietet die dann ab 200 aufwärts an. Aber deswegen stelle ich das ja hier mal so zur Diskussion. Also bitte lasst hören

Lutz

Wenn Du schon Ebel erwähnst.....

Die Zargen sind 100% Thumbsup

Von der Qualität her erreichen wir Hobbybastler vielleicht maximal 70%........

Setz das mal ins Verhältnis und dann musst Du noch jemand finden, der den Preis für ne Amateurzarge zahlen will und nicht vielleicht doch lieber ein paar Mark für den Profi drauflegt.....

Ich will Dir Deine Idee nicht madig machen, aber wenn ich überlege wieviel Zeit ich für ne Zarge brauche........ Und dann bekommt man hochwertiges Furnier und Holz ja auch nicht für nen Kligger und nen Knopp........
Ich glaub nicht das das lohnenswert ist....
[-] 1 Mitglied sagt Danke an zimbo für diesen Beitrag:
  • DUALIS
Zitieren
#10
Übung macht den Meister, weiterso Lutz.
Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen!Oldie
Zitieren
#11
Thumbsup jepp, weiter machen ...... üben, lesen, usw. Pleasantry jeder hat mal klein angefangen und musste bestimmt auch viel Lehrgeld bis zum großen Erfolg zahlen.

Drinks
Zitieren
#12
Danke aber ich denke Auch Sascha hat ein bißchen recht. Ich bin ja selbst mir mir auch so kritisch, ich kann mir auch nichts recht machen. Von da her habe ich auch ein Problem was selbstgemachtes zu verkaufen. Aber für mich werde ich auf jeden Fall weitermachen. Habe noch 2 große Chassis die auch noch ein Zuhause brauchen, und meine Spihs Boxen brauchen auch ein neues Kleid. Da habe ich noch genug zum üben
Zitieren
#13
Würde auch sagen fürn ersten Versuch nicht schlecht. M. E zu groß und zu flach für das Chassis. Wichtig wäre m. E. Optik, Optik und nochmal Optik. In der Qualität wirst Du Ebel ohnehin nicht toppen können.

VG Martin
Zitieren
#14
machs einfach Pleasantry aus Spass an der Freude ......... bis du keine Lust mehr dazu hast ... ist ja für dich .... eventuell gefällt es ja auch dem einen oder anderen hier. Nu nit uffgäbbä LOL

LG Jürgen
[-] 1 Mitglied sagt Danke an wallie für diesen Beitrag:
  • DUALIS
Zitieren
#15
(26.05.2014, 16:27)wallie schrieb: machs einfach Pleasantry aus Spass an der Freude ....
LG Jürgen

Genau, einfach man dran. Vernünftiges Werkzeug ist Grundvoraussetzung.

Dann ordentliches Furnier, nicht der Müll von der Resterampe (dann gibts auch keine Leimdurchschläge).

Oder nimm Massivholz Wink3 75 x 45 auf Gehrung, ordentlich gehobelt und geschliffen, dann evtl. ne Beize (wegen ner schönen Farbe), lasieren und gut ist.

Und für die Subchassisaufhängung nimmst Leisten, innen umlaufend, so dass das Subchassis bündig drinne liegt.

Dann machst noch ne geile Haube aus Macrolon, schon hast nen endgeilen Dual. Plexi oder Acryl ist zwar billiger, aber auch wabbeliger. Ja ich weiß, Plexi, Acryl, Macrolon ist alles PMMA, aber es kommt wohl auf das Mischungsverhältnis an.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Sachzich für diesen Beitrag:
  • DUALIS
Zitieren
#16
"Ich bin ja selbst mir mir auch so kritisch, ich kann mir auch nichts recht machen."

...aus der genauigkeit entsteht doch die professionalität?
Denker
Zitieren
#17
Hm. Ich hatte die Frage schon mal in den Raum gestellt. Hast ne Schablone für den Ausschnitt gehabt? Ich hab hier noch nen 496 NOS rumliegen, leider ohne Zarge, weil war ja nicht als Standalone gedacht....
Zitieren
#18
Wie schon erwähnt hatte ich eine Schablone von Ebel Holztechnik

Lutz
Zitieren
#19
Hi Lutz,

ist doch schon ganz schön geworden für den Anfang!
Und ich denke auch das es mit Sicherheit Leutz gibt, die eben nicht groß Kohle in die Hand nehmen wollen oder können.
Ist doch das Argument schlechthin zu Budgetdrehern zu greifen. Ich weiß wovon ich spreche, habe ja ein paar Duale.
Wenn die Ergebnisse einigermaßen gut werden, ich such auch 2 3 schöne Zargen!
Und logisch der Zierstreifen ist Pflicht! Zumindest ne Ausparung lassen, so das evt Interessenten den auf Wunsch eben von ihrer alten Zarge einpflanzen können.

Duale Grüße

Jens
German Vintage HiFi
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Studio 10 oder: die Tannoy Legacy EATON des kleinen Mannes bathtub4ever 577 36.289 15.10.2019, 15:46
Letzter Beitrag: spocintosh
  DIY Klang & Ton Straight Nachbau mit günstigeren Chassis charlymu 95 9.319 31.05.2019, 18:47
Letzter Beitrag: charlymu
  Tonarm richtig justieren auf Selbstbau-Zarge Theophilus 5 467 28.02.2019, 03:49
Letzter Beitrag: Theophilus
  Bau eines kleinen Röhrenverstärkers Peterschaf 19 5.941 06.11.2018, 10:43
Letzter Beitrag: monophono
  Sony 2250 Zarge verschönern High Fidelity 38 5.565 19.05.2018, 21:40
Letzter Beitrag: franky64
  Cinch Einbaubuchse an Zarge emanreztuneB 12 1.884 11.09.2017, 17:10
Letzter Beitrag: emanreztuneB



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste